Keine Katze kann schöner aus dem Fenster gucken als Timo:-)
Timo hat den Platz neben Doris ergattert:-)
Tommy im Land der Träume:-)
Sein Bäuchlein wächst...:-)) An seinem Schwänzchen sieht man wie klein er eigentlich ist!
Timo lächelt dann mal in die Kamera...:-))
So sieht ein entspannter Tommy aus :-))
Timo schläft tief und fest:-)
Timo im Land der Träume:-)
Ist mein Timo nicht wunderschön?
Ist mein Tommy nicht süß?
Timo auf der Katzenterrasse:-)
Ist er nicht hübsch?

2015

 

15. Januar 2015

Soeben ist mein kleiner Timo ganz sanft in meinen Armen eingeschlafen.

Ich werde den kleinen Kerl sehr vermissen.

 

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,
und eine Last fallen lassen dürfen,
die man sehr lange getragen hat,
das ist eine köstliche, eine wunderbare Sache.

von Hermann Hesse

 

Schlaf gut, mein kleiner Schatz......

 

14. Januar 2015

Timo ´s Zustand hat sich nicht verändert.....bislang jedenfalls.

Ich darf ihn jetzt auch nicht mehr knuddeln......streicheln geht gerade noch.

Er geht nicht mehr auf die Terrasse und klettert nur sehr mühsam die Treppe hoch und runter.

Ich mag ihm das Klettern auf der Treppe nicht verbieten, indem ich ein Gitter davor stelle. Er hat es immer genossen selbst entscheiden zu können wohin er geht....der kleine Schatz.

 

13. Januar 2015

Timo legt sein Köpfchen gar nicht mehr ab....er schläft immer mit gehobenem Kopf.

Heute hat er wieder nicht gefressen, aber vielleicht kommt da noch etwas Appetit auf....gestern hat er ca. 10g Rinderfilet genommen. Das Fleisch war sehr zart....und Timo kann es in winzige Stücke geschnitten runterschlucken.

 

12. Januar 2015

Timo´s Zustand hat sich leider nicht gebessert.

Er geht nicht mehr auf die Terrasse. In den Garten lasse ich ihn nicht, weil es so stürmisch ist. Er frisst nicht mehr. Alle Leckereien, die ich ihm anbiete werden abgelehnt. Vorhin hat er ganz winzig viel Leberwurst von meinem Finger geleckt. Ich könnte heulen! Ich weiß, dass es normal ist, dass eine alte Katze sich zurückzieht, wenn sie spürt, dass es zuende geht.....zum Glück weiß ich wohin sich Timo zurückzieht. Er liegt den ganzen Tag in seinem Kleiderschank, den ich mollig warm mit ganz vielen Decken ausgelegt habe. Wenn er mal ins Erdgeschoss kommt, liegt er für 30 Min. neben mir auf dem Sofa, wo er dann beschmust und gestreichelt wird.....ich habe ihn doch so gern, den kleinen süßen Kater!

 

10. Januar 2015

Timo geht es leider nicht gut.

Er frisst so gut wie gar nichts mehr.....und trinkt dafür literweise. Ich habe ihm überall Näpfe mit frischem Wasser hingestellt, so dass er nicht so viel laufen muss, wenn er Durst hat.

Seine Schleimhäute sind erschreckend blass und wenn ich ihn berühre spüre ich, dass er total ausgekühlt ist.

Ich versuche ihn dann mit einer kuscheligen Wolldecke zu wärmen, was er sich auch gerne gefallen lässt. Er wird dann schmusig und liegt ruhig schnurrend neben mir. Ich befürchte aber, dass es mit meinem kleinen alten Katerchen zu Ende geht.....

 

7. Januar 2015

Timo wird immer klappriger. Er schafft die Treppe ins Dachgeschoss nicht mehr. Also habe ich die Treppe jetzt gesperrt, weil ich nicht will, dass der kleine Süße die ganze Treppe hinabfällt.

Ich habe das Gefühl, dass es ihm nicht so viel ausmacht, dass er nicht mehr nach ganz oben kann. Immerhin habe ich nun einen ganzen Kleiderschrank so vorbereitet, dass er dort gemütlich liegen kann.

 

 

2014

24. Dezember 2014

 

Frohe Weihnachten!

Mein kleines Sorgenkind Timo wandert mehrmals am Tag die Treppen hinauf und hinab und verlangt allerlei Leckereien.

Er bekommt ein kleines Stück ungesalzene Butter von meinem Brot. Ich schneide ihm Rinderfilet in ganz kleine Stücke....er bekommt einen Teel. Babygläschen Fleisch....mehr mag er nicht und die anderen Katzen wollen es nicht.

Er bekommt einen Klecks Sprühsahne und er schleckert es begeistert auf. Timo liebt es Kochschinken in winzigen Fitzelchen zu futtern.....also bekommt er es. Er frisst kein Nassfutter mehr....er leckt nur die Soße auf....der Rest des Futters muss weggeworfen werden, weil weder Babbel noch Mimi von dem Futter begeistert sind.

Seit ein paar Tagen kommt er abends zu mir auf´s Sofa und fordert Streicheleinheiten ein. Das freut mich am allermeisten.....ich weiß aber, dass es bald wieder anders sein wird. Dann verkriecht er sich wieder nach ganz oben.....

 

14. Dezember 2014

Timo ist dement, denn er hat sich heute Morgen 4x von mir begrüßen lassen......

Sein Fell ist furchtbar ....es liegt am Rücken wie ein Panzer an ihm. Ich darf ihn da nicht anfassen.....es ist so traurig.

Aber er hat sich neben mich gelegt.....nur 5 Minuten, aber immerhin....

 

12. Dezember 2014

Mein Timo wird immer schwächer und verwirrter.....

Er liegt seit gestern nur mit aufgerichtetem Oberkörper ....er kann das Liegen nicht mehr so gut aushalten.

Er ist oft so langsam in seinen Reaktionen.....der arme kleine Kerl.

Ich muss nachdenken.....

 

8. Dezember 2014

Timo fällt es immer schwerer die Treppen zu steigen.....aber er bleibt auch nicht von den Treppen weg....

Heute liegt der kleine Opa auf der großen Fensterbank im Wohnzimmer und schläft dort lang ausgestreckt. Heute wird mein Bett geliefert und ich will nicht, dass ich mir Sorgen machen muss.....Timo könnte "unter die Räder kommen".

Und so habe ich alle drei im Wohnzimmer eingesperrt und ein Katzenklo dazu gestellt. Timo hat sich zur Zeit damit abgefunden und schläft tief und fest....

 

 

28. November 2014

Timo mag nicht mehr so gerne in den Katzengarten gehen.

Überhaupt verhält er sich etwas ungewöhnlich.

Er liegt oft neben mir auf dem Sofa und will wenig berührt werden. Meine Hand ist es gewöhnt immer ein Katzenköpfchen oder -körperchen zu streicheln, wenn sich eine Katze neben mich legt. Sobald aber meine Hand bei Timo in Richtung Körper wandert, kratzt der kleine alte Kater nach mir.

Dass er Schmerzen im Rücken hat, weiß ich ja und ich passe auch immer auf.....aber, dass ich nun noch nicht mal mehr den Hals anfassen darf, ist neu.

 

19. November 2014

Mein kleiner Streuner -Opa hat den Tierarztbesuch überstanden.

Der Tierarzt hat versucht den heraushängenden Zahn ohne Betäubung zu entfernen....und wurde dafür mächtig bestraft....ja förmlich in Streifen zerlegt.

Am Ende musste Timo leicht narkotisiert werden....und weg war der Zahn. Timo war sauer auf mich....er lag nur noch herum....ich konnte erst heute Morgen alle Treppen frei machen....damit Timo wieder durch das ganze Haus streifen kann.

Er frisst aber wesentlich besser, was mich zufrieden macht.

 

17. November 2014

Morgen muss ich mit Timo zum Tierarzt, denn sein einziger Zahn ist leider abgebrochen.

Da er schon seitwärts aus dem Schnüti schaut, will der TA den Zahnrest  rausziehen.

Timo soll eigentlich keine Narkose bekommen.

Ich bin total in Sorge......wie steckt Timo so eine Aktion weg?

 

 

4. November 2014

Mein Timo ist glücklich....der olle Stimpi ist wieder nach Hause gezogen und Timo kann wieder alle Zimmer betreten.

Timo wird immer klappriger.....das merke ich schon längere Zeit.

Immer wenn Timo und ich gemeinsam unterwegs sind, kommt einer von uns beiden ins schwanken.

Der kleine alte Kater will immer, dass ich ihn zu seinem Näpfchen begleite. Und ich laufe ja an einem Rollator oder einem Handstock.

Timo setzt sich immer auf seinen Pöter, wenn ich nicht schnell genug bin....und wenn er da so sitzt, kann ich nicht sicher laufen, weil ich nie weiß, wohin der kleine rennt, wenn er wieder losrennt....

 

27. Oktober 2014

Timo ist wirklich ein kleiner Racker!

Wir haben zur Zeit einen Kater zu Besuch, der aber kein Diabetiker ist.

Da dieser Kater (Stimpi) eine Halskrause tragen muss, habe ich ihn von den anderen Katzen separiert.

Und das ist erstmal Stimpies Glück, denn Timo führt sich auf wie ein Macker.  

 

Während Stimpi total lieb ist, haut Timo nach ihm und faucht ihn ganz furchtbar an.

Und da ich vor der Treppe ein Schutzgitter angebracht habe, nimmt Timo immer Anlauf und springt gegen das Gitter......und ist dann auf Stimpi`s Seite!

Mimi und Babbel sind ganz lieb und würde Stimpi nie was antun....aber mein Timo würde etwas tun, wen ich es zulassen würde.

 

 

 

25. Oktober 2014

Bei Timo weiß man ja nie wie es ihm im nächsten Moment geht.

Wenn ich lange nichts von ihm gesehen oder gehört habe, suche ich ihn.

Gestern hat er meine Geduld auf eine Probe gestellt.

Ich bin mindestens 30 Min. durch das Obergeschoss des Hauses gewandert und habe nach Timo gerufen......nichts erreicht.

Erst als ich die Treppe ins Dachgeschoss in Angriff nehmen wollte, schaute dieser kleine Schlingel mit einem Auge um die Ecke.....er hatte sich vor mir versteckt und wollte gucken, ob ich schon wieder weg war:-(

Naja....wenigstens musste ich nicht die ganzen Stufen ins Dachgeschoß hochklettern :-)

 

22. Oktober 2014

Mein Timo sitzt jeden Tag neben mir auf dem Sofa und fordert seine Schmuseeinheiten ein.

Dazu legt er eines seiner Pfötchen fest auf meinen Arm und nimmt es erst weg, wenn ich ihn eine Weile durchgeknuddelt und mit einer weichen Bürste gekämmt habe. Wichtig ist, dass er sein Schnäuzchen ganz sanft gebürstet bekommt.

Das geht mit allerlei Verrenkungen vor sich....da wird Köpfchen gegeben und mein Gesicht sanft geschuppert....Timo hört mir genau zu, wenn ich zärtliches Gesäusel für ihn sage....ihm muss ja tägl. gesagt werden wie süß und goldig er ist:-)

 

 

12. Oktober 2014

Timo hat sich nun auf´s Betteln verlegt......

Als ich in der Küche herumwirtschaftete und Essen zubereitete stand Timo plötzlich da und verfolgte jede meiner Bewegungen.

Ich machte mir schon Sorgen, dass er dabei den Nacken verrenken könnte, denn er saß auf seinem Allerwertesten und bewegte nur den Kopf hin und her.....:-)

Ich weiß ja, was mein kleiner Kater mag.....und warf natürlich alle meine guten Vorsätze über Bord....und gab ihm immer wieder frisches Putenfleisch (ganz fein geschnitten, weil Timo keine Zähne mehr hat und die Häppchen im Ganzen schluckt).

Als der "Putenfleisch-Regen" von oben versiegte, stand mein kleiner alter Kater auf.....tippelte langsam zur Seite....manchmal sieht das aus, wie beim Einparken ....und setzte sich zum Putzen auf seinen Lieblingsplatz.

 

 

9. Oktober 2014

Meinem Timo geht´s immer noch ganz gut.....

Sein Fellchen hat etwas gelitten, denn er lässt sich nicht mehr bürsten.

Es scheint ihm weh zu tun und alleine schafft er die Pflege nicht mehr.

Und doch hat er Lebenslust und hält Mimi und Babbel in Gang.

 

23. September 2014

Am Freitag letzter Woche hatte ich große Sorge um Timo.

Er lief in Richtung Napf und fiel plötzlich um....streckte alle Viere von sich und blieb einfach liegen. Sein Näschen war schneeweiß und seine Öhrchen eiskalt. Er reagierte nicht mehr.

Ich wärmte ihn indem ich mich zu ihm legte und seinen Körper ganz nah an meinen Körper drückte. Insider wissen, dass ich eine Neuroborreliose habe und mich sehr schwer bewegen kann.

Timo stand wieder auf als er warm genug war.

Ich kroch dann auf allen Vieren bis zu einem Schrank und zog mich dann hoch......was für eine Anstrengung!

Timo geht es seitdem wieder gut.....

 

 

6. September 2014

Vor ein paar Tagen sah ich Timo durch den Katzengarten springen....er sprang so hoch, dass ich schon befürchtete irgendwas ist nicht in Ordnung.

Als ich dann in den Garten ging um nachzuschauen, sah ich, dass Timo einen Schmetterling jagte....ich konnte es gar nicht glauben!

Der kleine klapprige Kater hüpfte voller Lebensfreude durch seinen Garten!

 

28. August 2014

 

Es ist mir nicht leicht gefallen meinen Timo zurück zu lssen, als ich plötzlich ins Krankenhaus musste.

Meine Töchter haben seine Versorgung sehr gut gemanagt und berichteten bei jedem Besuch an meinem Krankenbett von Timos Witz und seinem Befinden.

Der kleine Kerl freute sich sichtlich, als ich wieder nach Hause kam. Er genießt nun die Sonnentage und liegt agends neben mir auf dem Sofa.

 

7. August 2014

Timo hat eingesunkene Augen........ich bin etwas besorgt.

Aber er mag noch futtern und draußen im Garten sein.

 

 

2. August 2014

Timo wird immer schwächer......

Er futtert noch gerne, aber er wird leider immer dünner.

Er genießt aber jeden Tag Terrasse und Garten und holt sich regelmäßig seine Schmuseeinheiten ab:-)

 

19. Juli 2014

Lange keinen Eintrag mehr gemacht.....

Timo geht´s recht gut. Die Hitze macht ihm zu schaffen.....aber er genießt es, dass es im Haus kühl ist....und er die freie Wahl hat zwischen diversen Ruheplätzen.

Jetzt gerade liegt er im Katzengarten...im Schatten einer kleinen Hecke und schlummert mit schmunzelndem Schnütchen:-))

 

 

3. Juli 2014

Timo hat seine festen Rituale....und wehe ich zwinge ihn dazu davon abzuweichen!

Sobald er hört, dass ich aufstehe, steht er unten an der Treppe und gibt mir genau 5 Min. Zeit seinen BZ zu messen....dann muss das Frühstück bereitstehen. Wenn ich dann schon mal die Terrassentür öffne (nicht die Tür zum Garten) futtert er etwas schneller, damit er schnell raus kann.

Nach dem ersten Gang auf die Terrasse kommt er wieder ins Haus und möchte noch eine Portion futtern......was man so futtern nennt. In Wirklichkeit leckt er ja nur von seinem Futter. Dann macht er ein kleines Schläfchen auf der Fensterbank. Wenn es dann endlich hell ist und ich den Garten kontrolliert habe, stiefelt er hinaus und erledigt sein Geschäft....im Garten!

Ich muss heute raus und die Klöpse einsammeln....sonst müssen wir wegen Überfüllung schließen....:-)

 

27. Juni 2014

Timo kann sehr herrisch sein:-)

Er wollte heute Morgen in den Garten und Frauchen hat die olle Tür erst geöffnet, als es hell genug war und sie den Garten kontrolliert hatte, ob auch alles in Ordnung ist. Man weiß ja nie......

Timo lärmte vor der Tür herum....kam immer wieder ins Wohnzimmer....rannte hinter mir her,....ständig meckernd und schimpfend.

Als sich dann endlich die blöde Tür öffnete, rannte er in den Garten.....setzte sich sofort ins Gras und pinkelte:-)

Wir haben hier genügend Katzenklo´s.....sie sind immer sauber und duften nach Lavendel:-)......Timo hat sich lieber alles verkniffen, als sie zu benutzen.....ER HAT NÄMLICH JETZT EINEN GARTEN FÜR SEINE GESCHÄFTE!!!!

 

20. Juni 2014

Timo war gestern sehr ungehalten, was er dann auch durch anhaltendes Schreien kundtat.

Unser Herr Buck war nochmal da um noch kleine Arbeiten vorzunehmen und so war der Katzengarten gesperrt.

Ich war darüber richtig froh, denn das Wetter ist hier richtig schietig und Timo sollte nicht zu lange draußen sein.

Zur Strafe verzog er sich nach ganz oben unters Dach.....und ich musste 2x nach ganz oben kraxeln, weil Timo nicht ins Katzenzimmer kam um seine Mahlzeiten einzufordern.

 

 

13. Juni 2014

Timo ist sehr aktiv.

Er wandert oft durch den Garten und legt sich dann auf einen sonnigen Fleck ins Gras. Es ist eine große Freude den Kleinen dabei zu beobachten.

Er schreit viel viel weniger.......er frisst für seine Verhältnisse gut (meistens nur Soße)  und er ist schmusiger geworden.

Sollte mit dem Katzengarten sein kleines Glück perfekt sein?

 

 

8. Juni 2014

Von Timo gibt es neue Bilder, die im neuen Katzengarten geschossen wurden!

 

 

1. Juni 2014

Timo kräht hier den ganzen Tag und die halbe Nacht herum wie ein kleiner halskranker Hahn:-)

Er frisst sehr gut......weil er ständig vergisst, dass er schon gefressen hat.

Er liegt zu gerne in der Sonne und schlumert gemütlich vor sich hin.....momentan geht es ihm gut!

 

 

 

17. Mai 2014

Es gab einen regelrechten Stau vor der Terrassentür, als alle Katzen vor dem Frühstück auf die Katzenterrasse wollten. Allen voran musste Timo vor verschlossener Tür bremsen.....er war gerade in Schwung gekommen und rannte förmlich auf die Tür zu.

Nachdem ich die Netze im Dunkeln! wieder angebracht hatte, war auch Timo´s Welt in Ordnung:-))

 

13. Mai 2014

Timo war heute recht wackelig auf den Beinchen.

Er hat sich ins Obergeschoss zurückgezogen und ist da nun schon lange Stunden.

Seine Atmung ist anders....er hat Atemgeräusche.....

 

7. Mail 2014

Timo geht´s soweit gut. Er hatte gestern einen heftigen Hustenanfall. Er ist ruhig geworden....schreit nicht mehr so viel......schläft sehr viel. Und er ist sehr anhänglich geworden.:-)

 

4. Mai 2014

Im Moment geht es meinem Timo gut:-)

Er ist sehr entspannt und gut verträglich.....mal abgesehen von seiner zeitweisen Schreierei.

 

 

26. April 2014

Timo schreit ziemlich viel herum.

Er bekommt Schmerzmittel und ich glaube nicht, dass er vor Schmerz schreit.

Da er ja einen höchst dementen Eindruck macht, habe ich nun Karsivan Tbl. besorgt, um seine Durchblutung anzuregen. In etwas Leberwurst eingewickelt nimmt Timo sie anstandslos.

Ich musste das extra für Timo gekaufte Fleisch nun erstmal einfrieren....Timo frisst nicht mehr so gut.

 

 

18. April 2014

Timo ging es gestern richtig gut.

Er hatte sogar seine witzigen 5 Minuten!

Ansonsten liegt der kleine Kerl so furchtbar gerne in der Sonne:-) Er dreht und trudelt sich hin und her.....leider ist dabei sein Bäuchlein zu sehen, das immer dicker wird.

Ich habe hier ein Zentimetermaßband liegen und messe den Bauch nun jeden Tag.

Heute habe ich ihm ganz fein geschnittenes Rindfleisch (roh) angeboten. Er hat den ganzen Napf leer geschmaust....es war eine große Freude Timo dabei zuzuschauen. Er hat nun wieder genug Energie, denn ich habe das Fett absichtlich am Fleisch drangelassen:-)

Dieses Auf und Ab in Timo´s Befinden macht mir sehr zu schaffen....mal muss ich ihn zwangsfüttern....mal frisst er wie verrückt von alleine. Mal kann er kaum laufen und mal rennt er polternd im Haus herum.

Ich habe nur einen einzigen Wunsch für Timo: Ich möchte so gerne, dass er den Katzengarten noch erleben darf.....dass er im Gras liegen und sich sonnen darf. Darauf arbeite ich hin....Timo, du musst jetzt mitmachen!

 

13. April 2014

Timo kann das Morphium nicht gut vertragen.....er schwankt und läuft unruhig hin und her.

Ich muss dann wohl weiterhin Metacam geben.

Timo hat heute etwas gefressen......wenigstens das hater gemacht!

 

9. April 2014

Heute ist Timo wieder stabil.

Er frisst zwar nicht, aber er ist vom Kreislauf her wieder gut drauf:-)

Das mit dem Fressen schaffen wir auch noch!

 

8. April 2014

Meinem Timo geht es gar nicht gut.....

Er liegt auf seinem Stuhl und ist eiskalt....er steht nicht auf und er will nicht fressen.

Sonst kommt er mir immer entgegen, wenn der Morgen beginnt und fordert sein Frühstück ein.

Sein BZ ist soweit ok....ich kann so nur nichts spritzen, denn Timo frisst nicht. Selbst seine geliebte Putenwurst lässt er liegen. Ich konnte ihn gerade etwas Butter von meinem Finger lecken lassen. Das ist ein Ritual zwischen uns....Timo bekommt immer einen kleinen Klecks Butter von meinem Teller ab.

Ich bin in großer Sorge um Timo....denn er hat ja viele Baustellen.....

 

2. April 2014

Timo schläft momentan sehr viel....aber er taucht alle 2-3 Std. auf und will Futter.

Er leckt immer nur die Soße auf....die braucht er auch, obwohl die Soße natürlich Getreide enthält, was ja seinem BZ nicht gut tut.

Der BZ liegt mit 1,5 IE Levemir immer im 200er Bereich.....ich bin derzeit damit zufrieden, denn Timo hat andere Probleme.

Timo liegt oft auf der Terrasse in der Sonne und wenn er dort nicht zu finden ist, liegt er auf der großen Blumenfensterbank und entspannt.

 

 

27. März 2014

Timo benimmt sich zur Zeit unmöglich!

Er jagt und haut Mimi und Babbel wo er nur kann.

Die zwei friedlichsten Katzen der Welt werden von einem alten kranken Opa-Kater gemobbt....man fasst es nicht!

Das macht Timo mit Vorliebe, wenn er nicht ständig neues Futter bekommt, sondern auch mal warten muss. Dann macht er seinem Ärger Luft und haut den beiden "Schäfchen" eins auf die Rübe.

Er weiß genau, dass er das nicht soll.....sobald ich um die Ecke komme, haut er mit kleinen Bockssprüngen ab.

 

 

18. März 2014

Wenn mein Timo nicht so ein kleiner süßer Opa wär, hätte ich ihn bestimmt schon ausgeschimpft!

Er ist nach wie vor laut und unruhig......aber er ist auch so goldig!

Er versucht ständig abzuhauen, wenn ich ihn messen will.....dann ist er pfeilschnell....der kleine Spinner.

Er kann die Treppen rasend schnell hoch und runter rennen.....und macht sich einen Spaß daraus Mimi oder Babbel vor sich her zu scheuchen.

Er frisst leider nicht mehr gut.....er leckt stets nur die Soße vom Futter.....was also heißt, dass es bei uns dann eben "böses" Futter geben muss...denn Soße enthält nun mal Getreide.

 

 

12. März 2014

Mein kleiner Timo hält mich nun fast jede Nacht mit seinem Geschrei wach.

Der kleine Kerl ist so unruhig....

Ich habe versucht ihn in mein Bett zu locken....nichts zu machen. Nach wenigen Minuten geht er davon und schreit minutenlang.

Ich bin oft mit ihm mitgegangen um zu schauen, ob er irgendwas will....nichts. Sobald er mich sieht, hört er auf und schaut mich erwartungsvoll an......Hunger kann es nicht sein...die Näpfe werden jeden Abend frisch gefüllt.

 

Timo hat überhaupt kein Sättigungsgefühl. Er frisst unten im Erdgeschoss, bevor wir schlafen gehen. Sobald ich aus dem Bad komme, steht er schon bereit und will auch in seinem Zimmer fressen. Kein Problem....er bekommt sein Futter. Dann aber will er Babbels und Mimi´s Futter fressen......

Ich habe ihn natürlich immer wieder gemessen, um eine Unterzuckerung ausschließen zu können. Die BZ sind allesamt in Ordnung.

Und so werden wir Timo´s Verhalten einfach "ertragen"....er muss es ja auch. Ich schätze wirklich, dass er dement ist.

 

11. März 2014

Timo läuft sehr schlecht. Er kippt mit den Hinterbeinchen oft um.

Er bekommt natürlich Schmerzmittel.

Timo ist zeitweise sehr unruhig. Dieses dauernde Gerenne wird abgelöst von langen Ruhephasen. Wenige Minuten am Tag darf ich ihn streicheln und wuscheln......

 

Er leckt meistens nur die Soße von seinem Futter ab....nur hin und wieder frisst er auch mal ein paar Happen. Gestern bekam er rohe Pute und hat es heil runtergeschlungen. Ich habe ihm dann sehr fein geschnittenes Putenfleisch gegeben, damit er sich nicht verschluckt.

 

8. März 2014

Mein Timo humpelt ganz schlimm....es wird die Arthrose sein. Er bekommt nun Traumeel.

Timo ist etwas anstrengend.....rennt stundenlang die Treppen rauf und runter....bettelt ständig um Futter und hat vergessen, dass er gerade gefuttert hat.

Er macht sich einen Spaß daraus Mimi und Babbel und ärgern....man könnte glauben, dass er ein kleiner Junge ist.

Er spielt mit einem kleinen Papierball ....es ist zu niedlich.

Aber er schläft auch sehr viel und sehr lange......ich gehe dann immer auf die Suche nach ihm.

 

3. März 2014

Timo ist nun meistens unten im Erdgeschoss und nicht mehr nur im Dachgeschoss. Das liegt sicher auch daran, dass die Anspannung, die Tommy´s schlechtes Befinden ausgelöst hat, weg ist.

 

 

1. März 2014

 

Als Tommy´s Engel sah, dass der Weg zu lang,
der Hügel zu steil, der Atem zu schwer wurde,
legte er seinen Arm um ihn und sprach:

"Komm heim."

 

Ich bin sehr traurig, dass Tommy nicht mehr gesund werden durfte.

Zu gerne hätte ich ihm noch eine Weile Sonnenschein auf seinem Pelzchen und Frieden in seiner kleinen Katerseele gegönnt.

Kleiner Tommy, ich konnte nichts mehr für dich tun...

Deine unverwechselbare Art und deine traurige Tapferkeit all die Dinge zu ertragen, die mit dir gemacht werden mussten, lassen mich still werden und voller liebevoller Gefühle an dich zurückdenken.

 

Wo auch immer du jetzt bist….alles ist nun gut, kleiner Tommy….

 

24. Februar 2014

Tommy mag nicht fressen....egal was ich ihm hinstelle. Ab und zu nimmt er etwas aus meiner Hand....ansonsten schnuppert er nur und geht dann.

Hin und wieder klettert er auf den Schrank und frisst von Mimi´s Essen....wenig.

Genauso sieht es mit seinem Output aus.

Ab und zu macht er ein größeres Häufchen....ansonsten macht er mehrmals am Tag kleine Knödel.

Tommy erbricht mehrmals am Tag und trinkt im Augenblick viel. Nach Rücksprache mit dem TA habe ich ih Cerenia gegeben....es hat nicht viel gebracht.

Und doch ist er daran interessiert draußen auf der Katzenterrasse zu sitzen....kurze Zeit. Tommy ist oft sehr unruhig und schreit im ganzen Haus herum.....

 

Timo ist in seiner Demenz teilweise richtig lustig. Alles was ich in der Hand trage wird angegiert....es könnte ja fressbar sein. Dabei hat Timo ja gerade erst gegessen.

Heute Morgen rannte er auf seinen wackeligen Beinchen durch das Haus ....spielte ganz kurz mit Babbel.....rannte weiter.....treppauf treppab....man musste höllisch aufpassen den Kleinen nicht zwischen die Füße zu bekommen.

 

17. Februar 2014

Timo wird immer dementer.

Er schreit seit einer Weile immer öfter. Er kraxelt auf die abendteuerlichsten Plätze und kann dann nicht wieder runter.

Er rennt ständig zum Futternapf und frisst Unmengen....offenbar hat er vergessen, dass er vor wenigen Minuten gefressen hat.

Aber....er ist so unglaublich niedlich.

Dieser Blick....dieses unendliche Selbstbewußtsein. Er ist sich 100%ig sicher, dass er mich als allzeit bereite Dienerin gebucht hat und verlangt einfach, dass seine Wünsche erfüllt werden:-)

 

16. Februar 2014

Tommy setzt nur kleine Stückchen Kot ab. Ich muss das weiter beobachten.

Gestern erkundigte sich der Tierarzt nach Tommy und da Tommy unruhig ist und schwer zur Ruhe kommt, soll er nun etwas weniger Morphium bekommen. Es ist möglich, dass seine Unruhe von zu viel des Medikamentes kommt.

Tommy frisst nur Leckerchen.....selten nimmt er etwas Nassfutter.

 

15. Februar 2014

Tommy schläft viel und zwischen den Schlafphasen ist er ziemlich unruhig.

Er frisst mäßig, aber vorerst genug.

Bei Sonnenschein darf er natürlich auf die Terrasse, aber er legt sich dort nicht hin.....dazu ist er zu unruhig.

 

13. Februar 2014

 

Tommy ist wieder zu Hause.

Der Tumor ist doppelt so groß wie vor 3 Wochen.

Der TA hat eine Probe daraus entnommen für die Pathologie.

Er geht davon aus, dass es ein Hämangiosarkom ist.

Zudem wurde festgestellt, dass Tommy am Darm vergrößerte Lymppknoten hat.....

Beim CT des Kopfes kam heraus, dass Tommy eine ausgeprägte Mittelohrentzündung hat.

Tja....Tommy bekommt nun ein paar Medikamente und ich soll den TA anrufen, wenn es nicht mehr geht.....

 

Heute Mittag werden Tommy und ich beim CT sein und hoffentlich erfahren was mit ihm los ist.

Das Morphium macht Tommy etwas entspannter.....etwas.

Er rannte gestern an die 15x zum KaKlo und führte nur kleine Stücke Kot ab. Der Kot war nicht hart.....er war schmierig und klebte an Tommy´s Po....so dass er ihn überall im Haus verlor.

Tommy möchte fressen, aber er hört sofort auf, wenn er irgendwas hört oder sieht. Ich weiß einfach nicht was mit dem kleinen Kerl los ist. Ich habe noch nie eine so angespannte arme Katze erlebt......

Drückt uns die Daumen......

 

11. Februar 2014

Tommy hat am Donnerstag mittags gegen 11.30 Uhr ein CT.

Er hat nun auch sein erstes Morphium bekommen und wird von mir mit Argusaugen beobachtet.

 

 

10. Februar 2014

Ich stehe nun mit dem TA in Kontakt. Tommy wird nun erstmal Morphium bekommen, um zu sehen, ob sich sein Befinden dann bessert.

Wir planen auch ein CT, um endlich Aufschluss zu gewinnen, was mit Tommy los ist.

 

9. Februar 2014

Heute morgen kam es zum Showdown.

Tommy hatte sich in die Küche geschlichen und schickte ihn wieder raus. Kurz vor der Tür traf er auf Babbel und griff diesen heftigst an.

Ich habe Tommy am Nackenfell von Babbel gezogen und Babbel konnte entkommen. Dafür griff Tommy mich dann an....eine Übersprungshandlung...

Ich kann ihn nicht mehr mit den anderen zusammenlassen, wenn ich nicht dabei bin. Manchmal denke ich, dass er irgendwas im Kopf hat.

Momentan schleicht er lauernd um mich herum.....

Ich habe Babbel und Timo nach oben in Sicherheit gebracht......

Tommy wird zunehmend unsauber.

Er hat gestern in der Küche auf die Arbeitsfläche gepinkelt.

Seit längerer Zeit kackt er ins Esszimmer.....mit dem kleinen Kerl stimmt etwas nicht......

 

4. Februar 2014

Tommy erbricht meistens jeden Tag.....hin und wieder auch nur jeden 2. Tag.

Er ist beim Fressen sehr leicht abzulenken, so dass ich nun immer die Tür zum Katzenzimmer schließe. Er frisst dann wesentlich besser.

Timo ist offensichtlich dement. Er entwickelt Stereotype. Er geht 15-20 Male die Treppe nach oben und schreit dort ca. 2 Minuten lang herum.

Er wirkt oft sehr unruhig....hat auch oft vergessen, dass er schon gefressen hat.....ein wenig nervig, wenn man ihm immer neue Näpfe hinstellen muss.....

 

31. Januar 2014

Tommy hat heute wieder erbrochen.....das Erbrochene sah total rot aus.

Ich denke nicht, dass es Blut war....das wär ja geronnen, wenn es aus dem Magen kommt. Aber ich weiß mal wieder nicht was das nun wieder sein kann....

Tommy hat gestern seine letzte Tablette bekommen......also kann es auch nicht daran liegen. Ach Mensch Tommy....

Timo rannte heute durch das Haus und machte Sprünge und Hopser!

Er sieht so süß dabei aus, wenn er aufgeregt umhersaust und ihm offenbar richtig gut geht!

 

 

30. Januar 2014

Tommy hat gestern wieder massiv erbrochen.

Er nimmt die Tabletten tapfer und ohne Murren....das ist eine große Erleichterung.

Tommy frisst nun etwas besser, als die Tage zuvor. Er bekommt jeden Morgen einen kleinen Kleks ungesalzene Butter von meinem Finger, den er mit Genuss ableckt.

Tommy schreit nicht mehr so oft. Ich kann im Moment einfach nicht sagen, ob es besser mit ihm wird....das Fressen ist besser....Tommy ist etwas aktiver geworden....aber er erbricht weiterhin....

Timo hat schöne BZ-Werte. Er schreit sehr viel.....ich bin immer noch unsicher, ob er dies wegen Schmerzen macht oder aus Gewohnheit. Immerhin hat er in den letzten Tagen wieder schön gespielt.....und er hat Mimi wieder gejagt.

 

26. Januar 2014

Leider hat Tommy heute Nacht 2x erbrochen.

Er tut mir so leid.....er will gerne futtern.....frisst auch gut und ich freue mich, dass wir nun ein Futter gefunden haben, das er auch mag.....und dann bricht er alles wieder aus.

 

 

25. Januar  2014

Tommy bekommt nun 2 verschiedene Antibiotika, einen Säureblocker und neue ausgesuchte Nahrung.

Heute Morgen hat er mir unmittelbar nach der Medikamenteneinnahme und nach dem Fressen alles wieder vor die Füße gekötzelt. Wir mussten also nach einer Weile wieder von vorne anfangen. Die neue Mahlzeit und auch die neu verabreichten Medikamente bleiben dann auch im Bauch.

Timo hat in den letzten Tagen ziemlich abgebaut. Er ist nach wie vor ein vergnügter kleiner Kerl.....aber er knickt hinten mit den Beinchen ein.

 

 

22. Januar 2014

Mein kleiner sonderbarer Tommy "schenkte" mir heute Morgen mitten auf dem Fußboden im Katzenzimmer mit einem großen unglaublich stinkenden Haufen Kot. Durchfall mit festen Anteilen.......

Ich habe keine Ahnung was mit Tommy los ist.....ich habe die Bescherung beseitigt und gut ist.

Tommy frisst nicht besonders gut....er schaut ständig nach Futter, aber er frisst wenig.

Er bekommt nun 1x wöchentl. Vit. B12 gespritzt.....mehrere Wochen lang. Wir werden dann beim Kontrolltermin wegen des Tumors in der Lunge eine weitere Blutprobe entnehmen.

Timo ist entspannt und unheimlich schmusig. Wenigstens bei ihm habe ich das Gefühl ihm gerecht zu werden....

 

17. Januar 2014

Tommy geht es soweit gut. Er erbricht etwas weniger.....hört aber nicht damit auf. Tommy hustet nun leider etwas mehr....das hat er zwar auch vor der Verdachtsdiagnose gemacht, aber nicht so häufig wie jetzt.

Timo ist ein kleiner Süßer, wie man ja auch auf dem neuen Foto sieht. Vor 2 Tagen schmusten wir und ich schnupperte an seinem Köpfchen herum....es duftete sooo gut! Es erinnerte mich an meinen Weichspüler....und als ich dann im Wäschekorb mit der frisch gewaschenen Wäsche nachsah, sah ich eine kleine Kuhle....so groß wie mein Timo ist:-) Timo sucht sich ja ständig neue Kuschelplätze....neulich fand ich ihn im Wäscheschrank, in dem ich die gewaschenen Wolldecken aufhebe.......ganz verschlafen und ganz weich war der kleine Kerl:-))

 

14. Januar 2014

Tommy´s Blutwerte sind nun da.

Seine Nierenwerte sind etwas auffällig, was aber auch an der eiweißreichen Ernährung liegen kann. Allerdings sind auch die nahrungsunabhängigen Werte grenzwertig.

Tommy hat grauen voluminösen Kot und deshalb wurde auch Vit.B12/Folsäure untersucht. Auch hier ist Tommy´s Blut auffällig.....ich muss B12 supplementieren.

Nun steht noch der TLI-Wert aus......mich überrascht nichts mehr.

 

 

12. Januar 2014

Timo schreit nach wie vor.

Er macht das aber auch, wenn er irgendwo nicht weiterkommt. Dann steht er vor einer Tür und schreit laut los.

Der kleine Schatz frisst sehr gut....verträgt sich super mit den anderen Katzen....so kann es bleiben...TIMO!

Tommy ist nach wie vor angespannt.......aber er liegt auch zeitweise sehr entspannt auf der Fensterbank....auf einer weichen Decke, die ich ihm hingelegt habe, damit er mal zur Ruhe kommt. Er liegt dann zuckersüß in der Sonne und schlummert genüßlich vor sich hin..

 

10. Januar 2014

Wie es aussieht ist eine Futtermittelunverträglichkeit oder auch Futtermittelallergie nicht unser einziges Problem.

Tommy war heute beim Tierarzt und dort wurde ein Tumor in der Lunge/am Herzen festgestellt.Er ist kastaniengroß.

Wir haben in 6 Wochen einen Kontrolltermin, an dem festgestellt werden soll, ob der Tumor gewachsen ist.

Sollte er gewachsen sein, wird ein CT gemacht, um nochmal genau nachzuschauen.

Armer kleiner Tommy.....

 

9. Januar 2014

Nach mehreren Tagen ohne Erbrechen hat er heute Nacht das ganze Untergeschoss vollgekotzt.

Er hatte deshalb natürlich großen Hunger und ist sehr unruhig.

Morgen versuchen wir dem Problem auf die Spur zu kommen.....Tommy muss doch zu helfen sein!

 

6. Januar 2014

Tommy hat in der Nacht wieder alles ausgekotzt.

Ich habe nun für Freitag einen Termin in der Tierklinik: Blutentnahme,Sonografie, Zähne röntgen und ggf. Zähne sanieren.

Timo ist im Moment der weltbeste Kateropa!!

Er ist nicht streitsüchtig und verschläft 3/4 des Tages und der Nacht.

 

5. Januar 2014

Tommy scheint jetzt wieder fit zu sein....

Timo schreit momentan ziemlich viel. Er sucht die Wärme. Zum Glück frisst er wieder normal.

 

3. Januar 2014

Seit gestern Abend hat Tommy nicht mehr erbrochen....ich hoffe sehr, dass das so bleibt. Er sieht ein wenig unglücklich aus....bedauernswert. Und ich bedaure ihn...das tut ihm gut:-)

Dafür weigert sich Timo seit heute Morgen zu fressen......

Er will nicht mal ins Erdgeschoss kommen...liegt auf dem erwärmten Fußboden im Badezimmer und schaut ebenso unglücklich wie Tommy. Ich bin gespannt was heute noch passiert. Timo ist insulinabhängig....er sollte schon fressen....

 

1.Januar 2014

Tommy hat gestern den ganzen Tag erbrochen.

Er hatte Hunger....hat auch gefressen....und dann kam alles im hohen Bogen unverdaut wieder raus......

Seine Verdauung ist wieder in Ordnung .....aber sein Magen scheint angegriffen zu sein.

Er bekommt seine Medizin zeitversetzt....damit sie seinen Magen nicht überfordert.

Mein kleiner Schatz fühlt sich nicht gut....ich merke das genau.

 

Timo geht´s prächtig. Er spielt sehr intensiv..soweit seine Beinchen es mitmachen. Er macht sich einen Spaß daraus Mimi zu scheuchen.....versteckt sich hinterm Weihnachtsbaum, um ihr aufzulauern.

Er ist schmusig und einfach nur süß:-))

 

***************************************

 

 

 2013

 

28. Dezember 2013

Tommy frisst zwar wieder sein Diätfutter, aber er hat noch Durchfall.

Inzwischen finde ich an verschiedenen Stellen im Haus Kotflecken....er verliert sie beim Gehen.....

Das Verhältnis zwischen Timo und Tommy scheint sich etwas zu bessern. Ich kann sie nun tagsüber schon wieder in einem Zimmer alleine lassen und auch gemeinsam füttern.....wobei ich allerdings weiterhin Wache stehe, denn Tommy wandert weiterhin kontrollierend durch das Haus.

 

26. Dezember 2013

Tommy geht´s nicht gut.

Er sitzt ständig in Hockstellung und guckt richtig krank.

Er hat bereits mehrmals erbrochen und breiigen Kot gehabt.

Er frisst auch nicht.

Nun habe ich ihm erstmal Spasmovetsan verabreicht....hoffentlich lindert es Tommy´s Beschwerden.

 

Timo ist bei solchen Umständen ja gnadenlos und faucht Tommy weiterhin an.

Tommy ist aber zu krank um sich von ihm provozieren lassen zu können.

 

 

20. Dezember 2013

Leider eskaliert es hier momentan komplett.

Tommy hat Timo gestern auf übelste verprügelt. Der arme Timo lag auf dem Rücken und hat erbärmlich geschrien und dabei uriniert....er hatte furchtbare Angst.

Ich habe die Timo dann separiert und er hat es genossen in Ruhe schlafen zu können.

Babbel musste über Nacht in seinem Zimmer bleiben, damit er nicht auch noch verprügelt wird und Mimi hockte angespannt in meinem Bett und schien die Aggression und Unruhe, die von Tommy ausging, körperlich zu spüren.

Heute nun hatten wir fast dasselbe Theater mit Babbel.

Es war zwar nicht so schlimm.....aber Tommy sprang mehrmals ohne Grund auf Babbel, der natürlich wegrannte, was Tommy dazu nötigte hinter Babbel herzurennen und weiter auf ihn drauf zu springen.

Timo musste ich im Wohnzimmer fressen lassen,weil Tommy ihn auf diese merkwürdige bedrohliche Art beim Fressen störte, so dass Timo panisch wegrannte.

Babbel sitzt nun wieder in seinem Zimmer.....

Tommy bekommt seit heute Bachblüten.....möglicherweise ist es die Erstverschlimmerung.

Ich werde Tommy heute Nacht im Wohnzimmer einsperren....so leid es mir tut....aber ich brauche genauso wie meine Katzen eine durchgehende Ruhephase.

 

 

18. Dezember 2013

Irgendwie ist hier der Wurm drin....

Gestern gab es wieder Theater zwischen Timo und Tommy und heute Morgen schon wieder.

Tommy ist unheimlich angespannt und toleriert seitens Timo überhaupt nichts mehr. Als ich die Beiden gestern getrennt habe, weil Timo sehr laut geschrien hat, setzte sich Tommy nach ein paar Minuten in den Flur und kackte einfach drauf los!

 

Ich werde meine Tierheilpraktikerin bitten Bachblüten für die Beiden zu mischen.

 

Tommy scheint sich überhaupt nicht gut zu fühlen.....irgendwas ist mit ihm....

Ich habe ihm erstmal das Antihistaminikum gegeben und hoffe damit seinen Juckreiz etwas zu lindern. Er mag das sortenreine Futter derzeit nicht mehr fressen und kratzt sich jetzt natürlich vermehrt.

Seit er die Tbl. wieder bekommt, ist er ausgeglichener.....eine Dauerlösung ist das aber ja nicht.

 

15. Dezember 2013

Wenn irgendwer glaubt, dass Timo durch Tommy´s Zurechtweisung artiger geworden ist, der kennt meinen Timo nicht.

Das Gute ist, dass Timo auf mich hört.....ich muss wirklich nur ganz kurz "nein" sagen...dann lässt Timo die anderen Katzen in Katzen in Ruhe.

Es ist schon eine Freude, wenn Timo spielt und umherspringt.....auch wenn er hin und wieder dabei umkippt.

Tommy verhält sich merkwürdig.

Ich darf ihn an bestimmten Körperstellen nicht anfassen, dann schnappt er nach meiner Hand. Sein Gesichtsausdruck ist lauernd und irgendwie fremd. Ich hoffe nicht, dass er etwas ausbrütet...

 

10. Dezember 2013

Timo ist kaum wiederzuerkennen. Er rennt und hopst und klettert wie verrückt.

Er animiert die anderen Katzen zum Spielen!

Allerdings haben die Angst vor solchen Angeboten, denn Timo hat sie zu oft mit seinem Fauchen verschreckt.

Tommy bekommt neben seinen Tbl. gegen den Juckreiz sortenreines Futter und das Kratzen und Knibbeln ist besser geworden.

Morgen gibt es die letzte Tablette und dann bin ich mal gespannt, ob er weiterhin nicht kratzt.

In seinem Bäuchlein gluggert es seit Neustem heftig....na, mal sehen, was sich da nun entwickelt....

Gerade zieht hier eine immense Duftwolke durch das Haus....Tommy hat einen Klops gemacht:-(

Soeben kam es zum Showdown!

Tommy hat Timo verprügelt!

Timo stänkerte heute wieder herum und Tommy ist der Geduldsfaden gerissen. Als ich angerannt kam, lag Timo auf dem Rücken und schrie lauthals und Tommy stand mit erhobener Pfote über ihm.

Ich rettete Timo indem ich Tommy mit Futter von Timo weglockte.

5 Minuten später standen sie friedlich nebeneinander und versperten:-)

 

5. Dezember 2013

Timo geht´s gut....ich habe ihn auch zwangsgekämmt und nun sind wenigstens die Kletten raus!

Timo hat gerade etwas Durchfall....er wird natürlich dagegen behandelt.

Gestern war ich mit Tommy beim Tierarzt.

Er musste dem Tierarzt ja mal vorgestellt werden und außerdem hat er immer noch den Juckreiz. Er putzt sich sehr oft sehr heftig und kratzt sich am Kopf.

Er hatte fürchterliche Angst....hat mich über die ganze Fahrt beschallt und dann mussten wir alleine in einem Wartezimmer sitzen, weil Tommy in die Hose gemacht hatte. Der TA hat dann Tommy´s Popo geputzt und sogar noch den Kennel gereinigt, während ich Tommy getröstet habe.

Nun bekommt Tommy erstmal ein Anti-Histaminikum und wir werden uns auf Ursachenforschung begeben.....

 

29. November 2013

Timo hat sehr schlechtes Fell.....

Er nimmt nicht alle Ergänzungsmittel, die ich ihm anbiete....das macht die Sache schwierig....

Ich bin etwas besorgt, denn genauso fing es letztes Jahr mit Krümel an....

 

Tommy mutiert zu einer Fressmaschine. Er nimmt jede Gelegenheit wahr, um nach Futter zu suchen. Die Katzen sollen nicht in die Küche....wenn die Tür einen Spalt offen steht, arbeitet Tommy so lange daran, bis er in die Küche schlüpfen kann.

 

 

27. November 2013

Timo wird immer frecher:-)) Es ist zu niedlich, wenn er seine Spielchen macht....

So zog er heute mit einem Stück Bindfaden durch das Haus und schaute immer hinter sich, um zu sehen, ob das Ende des Bandes immer noch hinter ihm her ist...;.)

Ich wollte ihn gestern bürsten....was er überhaupt nicht ausstehen kann. Gerade mal am Kopf lässt er sich vorsichtig kämmen. Diesmal aber schüttelte er immer wieder den Kopf bevor ich ihn überhaupt mit der Bürste berührte. Und so ließ ich ihn nach einer Weile von dannen ziehen....

Tommy ist seit ein paar Tagen sehr angespannt....ich merke das an seinem Verhalten. Er läuft viel umher...will nicht kuscheln....will ununterbrochen fressen....seine BZ sind aber ok. Ich behalte das im Blick...

 

24. November 2013

Timo liebt es den ganzen Tag neben mir auf dem Sofa zu liegen. Sein kleines Köpfchen ist dann in eine weiche Decke eingekuschelt und der Rest seines Körpers entspannt ausgestreckt.

Er faucht den Babbel immer noch an....aber längst nicht mehr so oft.

Tommy liegt derweil an meiner anderen Seite und schiebt mir sein Köpfchen unter den Arm....eine deutliche Aufforderung zum Schmusen:-)

 

 

18. November 2013

Timo ist ein totaler Genießer! Er ist hoch erfreut, wenn er von meinem Knäckebrot eine Fingerspitze Butter abbekommt:-) Es ist mir natürlich eine Freude ihm etwas von meiner Butter abzugeben:-))

Tommy verhält sich etwas merkwürdig.

Er ist unruhig, er frisst wie verrückt und er ruft sehr oft.....ich muss das mal weiter beobachten....

 

16. November 2013

Timo hat nun begriffen, dass Mimi kein Fremdling ist.....er braucht eben immer ein bißchen länger.....

Sorge macht mir gerade, dass er hin und wieder mit dem Oberkörper im Katzenklo steht und lauthals schreit. Er geht dann nach einer Weile hinein und lässt ganz normal Wasser....

Ich weiß im Moment nicht wie ich das einordnen soll.

Tommy will immer und überall dabei sein....egal was ich mache. Entgeht ihm, dass ich aufgestanden und weggegangen bin, ruft er ganz laut nach mir.

Man möge sich vorstellen:

Timo schreit.....Tommy ruft....Babbel quasselt egalweg....der Geräuschpegel steigt:-))

 

13. November 2013

Von Timo´s Untaten steht etwas in Mimi´s Tagebuch.....

Ich habe ihn heute richtig ausgeschimpft!

 

Tommy ist wesentlich freundlicher zu Mimi als Timo.

Er muss natürlich ständig an ihr herumschnuppern, aber er tut ihr nichts.

Nun wurde er aber auch ausgesperrt.....und was macht Timo?....er greift Tommy an!

Timo ist offensichtlich dement....und ein bißchen größenwahnsinnig!

 

 

9. November 2013

Timo wird immer aktiver!

Er galoppiert quer durch das Haus....rennt die Treppen hinauf....dann wieder runter....er macht richtige Bockssprünge:-)

Wenn ich zu Hause bin steht Babbels Zimmertür immer offen. Heute sah ich, dass Timo neugierig um die Ecke schaute und freundlich auf Babbel zuging. Er will ihm wirklich nichts tun. Und doch hat Babbel Angst....

Tommy hat einen Korb auf der großen Fensterbank erobert und schläft darin wunderbar....bis zu dem Zeitpunkt, an dem Timo über einige Umwege auf die Fensterbank gelangt und Tommy richtig ärgert.....er tippt ihn einfach mit der Vorderpfote an.....dieser Schlingel.

 

6. November 2013

Timo und Tommy haben gestern miteinander gespielt!

Es war so goldig den kleinen Timo so vergnügt zu sehen! Er versteckte sich hinter einem Kissen, wackelte mit dem Allerwertesten und sprang dann auf Tommy zu, der gurrend an der Tür wartete. Dann ging die Jagd los....die ganze Treppe hoch und wieder runter....Tommy schien dabei zu kichern und Timo rannte wie verrückt!

Er schlitterte auf dem Parkett herum ....aber er fiel nicht um!

Ich war total überrascht zu sehen, dass die beiden Jungs richtig Spaß hatten:-)

 

5. November 2013

Timo erzieht mich gerade.

Er tippt ir seiner Pfote auf meinen Arm und wünscht dann Leckerchen gereicht zu bekommen:-)

Zur Unterstützung seines Verlangens schaut er mit einem langen...etwas genervten Blick in Richtung Leckerchentüte, als ob er sagen will: "Nun mach schon...du weißt genau was ich haben will."

Tommy verdirbt Mimi nun den Appetit, indem er versucht durch die geschlossene Schiebetür in das Esszimmer zu kommen, in dem Mimi sitzt und gemütlich speist.

Er hat es einmal geschafft sich durch einen schmalen Spalt zu schieben....in der Hoffnung, dass sich die Schiebetür schon öffnen wird, wenn er nur intensiv genug drückt...

Herr im Himmel! Die Jungs denken sich immer neue Schikanen aus.

 

4. November 2013

Timo hat schon eine Menge zu tun, seit er mitgekriegt hat, dass es hier einen großen schwarzen Kater gibt.

Dieser kleine alte Katzenopa betätigt sich hier als Mäusepolizei....geht Patrouille durch das Haus und faucht alles und jeden an, der ihm nicht umgehend aus dem Weg geht. Timo hat vor ein paar Tagen in das Esszimmer gekackt,.....ich war nicht amused...

Tommy frisst sich im Moment einen Wintervorrat an. Er könnte eigentlich immer futtern. Sein BZ ist aber komplett in Ordnung....lag nach dem Fressen bei 69mg/dl.

Tommy hat nun ein schönes Körbchen gefunden, in dem er gemütlich schlafen kann. Gestern Abend sah ich nur sein Schwänzchen....es hing schnurgerade aus dem Körbchen heraus....Tommy war komplett im Reich der Träume:-))

 

30. Oktober 2013

Timo ist sehr zufrieden, denn er bekommt jetzt erstmal ein Schmerzmittel gegen seine Arthrose. Er lief ziemlich unrund und ich weiß ja, dass er degerative Veränderungen der Wirbel hat.

Jetzt läuft er flott und sicher und ist überaus liebenswürdig:-)

Tommy geht es auch sehr gut!

Er hat nun Bekanntschaft mit Babbel gemacht und weiß noch nicht so recht, ob er eifersüchtig sein soll oder ob er einen neuen Kumpel gefunden hat.

Babbel reagiert auf ihn neugierig und ausgesprochen friedlich:-)

 

28. Oktober 2013

Timo mutiert zu einem kleinen gemütlichen Opa....nur ab und zu sticht ihn der Hafer....dann tänzelt er herum...Schwänzchen hoch in die Luft....und sucht ein Opfer zum Ärgern.

Tommy ist ein kleiner Nervbolzen....er will Mimi dauernd das Futter wegessen.

Er sucht immer noch intensiven Kontakt zu mir. Er sitzt dann neben mir, lehnt sich fest an mich und dann kann ich mit ihm machen, was ich will.....er klebt fest an meiner Seite...egal, ob ich meinen Arm über seinen Kopf recken muss....dabei seine Ohren puscheln muss...er bleibt sitzen:-)

 

26. Oktober 2013

Timo und Tommy geht´s prima!

Momentan veranstalten sie ein Konzert.....ich denke sie riechen Babbel und Joy.

Timo hat geraden seinen Morgensport absolviert....Mimi jagen....zum Glück ist er nicht sehr ausdauernd dabei.

Tommy hat heute Morgen nüchtern erbrochen....das muss beobachtet werden...

 

22. Oktober 2013

So langsam verstehen Timo und Tommy, dass sie stets ausreichend Futter bekommen und nicht auf "Halde" fressen müssen:-)

Es ist mir eine stille Freude, wenn ich Timo beobachte, wenn er frisst und trinkt.

Dieses genüßliche Schmausen....hin und wieder ein paar Schlucke Wasser trinken....dann wieder schmausen....

Dann wird die Toilette benutzt....wobei das große Geschäft in das eine Katzenklo kommt und das kleine Geschäft in das andere Katzenklo.....dann wird sich fein geputzt....inklusive Po-Bereich....und dann eine Weile überlegt wo man denn nun am besten sein Morgenschläfchen abhalten kann.

Die Zeiten, in denen beide Kater permanent gefressen und ausgeschieden haben, ist vorbei.....sie lassen es jetzt vernünftig angehen:-))

 

21. Oktober 2013

Timo ist zufrieden und sehr schmusig.

Seine BZ lassen zu wünschen übrig....aber ich bleibe dran.

Er sieht nun zu, dass er gleich nach dem ersten Frühstück auf das Sofa kommt, damit ihm nicht wieder jemand den Platz streitig macht.

Ich habe übrigens noch ein Sofa.....da liegt auch eine weiche Decke drauf....und es steht ganz nah an dem Sofa, auf dem ich sitze, wenn ich am Laptop arbeite.....:-)

Tommy ist ein ausgesprochen lieber Kater.

Er nimmt wirklich auf alle Rücksicht und geht nie in Angriffsposition, wenn Timo ihn anfaucht.

Er ist schnell eingeschüchtert und gibt immer nach. Gestern gab es eine kleine Situation, in der Mimi und er miteinander gespielt haben:-)

 

 

18. Oktober 2013

Timo geht´s besser! Der Tierarzt bekommt heute doch seine verdiente Mittagspause, die er bereitwillig geopfert hätte, wenn ich mit Timo dort aufgetaucht wär:-)

Er hat heute Morgen wieder Schonkost gefuttert.....puuh...nochmal Glück gehabt!

Er ist auch schon fast wieder derselbe....beansprucht seinen Platz neben mir und ist auf seine eigene Art anspruchsvoll schmusig.

Fast kommt es mir vor, dass er mich mit seinem "Kranktag" ärgern wollte, denn er konnte vorgestern Abend nicht neben mir liegen, weil Tommy den Platz erobert hatte.

Timo versuchte es 5x nun doch auf das Sofa zu kommen....er musste es am Ende aufgeben....also beschloss er wohl krank zu werden:-)

Tommy hat großen Respekt vor Timo....aber seinen eroberten Platz neben mir gibt er nicht auf....da erträgt er es lieber, dass Timo auf ihn raufspringt.:-))

Tommy ist so weich und so anschmiegsam....ich muss den kleinen Kerl immer heftigst schmusen:-)

Sobald er neben mir sitzt und ich den Arm um ihn lege, wird er extrem schlaff und lehnt sich an mich. Er steckt seinen Kopf unter meinen Arm und schnurrt leise vor sich hin.

Ich bin nicht verwöhnt mit schmusigen Katzen...da ist Tommy schon eine Ausnahme:-))

 

17. Oktober 2013

Timo ist krank!

Er hat über Nacht das ganze Haus vollgekötzelt und ich immer mit dem Wischlappen hinterher....

Er mag nicht fressen....er trinkt nicht...ich habe mitten in der Nacht Hühnchen gekocht....die Brühe angeboten....nix zu machen.

Nun hat er auch noch Durchfall bekommen. Ich habe ihm jetzt Spasmovetsan gespritzt und hoffe, dass das erstmal reicht.

Später werde ich ihm SEB eingeben.....ich hoffe, dass meine Maßnahmen greifen....

UPDATE:

Gerade hat Timo etwas Hipp Hühnchenfleisch von meinem Finger geleckt...

Ich habe vom TA "grünes Licht" für eine MCP-Gabe bekommen....das hat offenbar etwas geholfen. Nun muss Timo noch ein wenig trinken.....schauen wir mal..

 

16. Oktober 2013

Ich glaub´es geht los....heute erwische ich Timo auf dem Tisch!!!

Der kleine Kater hat es geschafft dort hinaufzuklettern! Er ist richtig stolz auf seine Leistung.

Der Grund waren natürlich die "Feinies", die auf dem Tisch lagen:-)

Tommy entspannt sich immer mehr. Es ist goldig wie genüsslich er sein Gesichtchen in die weiche Decke drückt, wenn er einen der begehrten Sofaplätze ergattern konnte. Tommy schläft nun auch immer mal wieder bei mir mit im Bett. Noch wird es nicht zu eng dort....wenn jetzt Timo auch noch dazu käme, müsste ich das Platzproblem irgendwie lösen:-), denn Mimi schläft da ja auch schon.....und ich übrigens auch!

 

14. Oktober 2013

Timo hat meine Handtuchattacke (siehe Mimi´s Tagebuch) natürlich gut überstanden. Er zeigt sich ziemlich unbeeindruckt......naja...wovon denn auch....ein Tuch tut ja nicht weh.

Er ist ein kleiner alter Kater, der grenzenlos alles haben will, weil er wohl nur so überleben konnte.

Tommy kratzt sich nun zur Abwechslung mal am Kopf....

Da er ein sehr großer Kater mit entsprechenden Pfoten ist, klingt das Gekratze ziemlich heftig. Ich werde also wieder homöopathisch aktiv werden müssen.

 

12. Oktobr 2013

Timo hat nun gerlernt auf Fensterbänke zu steigen! Manchmal weiß er dann nicht weiter und ich muss ihn retten:-)

Meistens begibt er sich auf Klettertour, weil er Futter sucht.....er hat sich gemerkt an welchen Orten Mimi frisst.

Ich habe nun aber beschlossen, dass ich für Mimi´s Ruhe beim Futtern sorgen muss und lasse sie nun immer alleine im Esszimmer schmausen. Timo scheint Ansätze zu haben, Mimi das Leben etwas zu erschweren, indem er sie immer scheucht und ihr das Futter streitig machen will.

Das lasse ich natürlich nicht zu....denn sie wohnt schon länger hier:-)

 

Tommy ist ein ganz ganz Süßer....habe ich das schon mal erwähnt?:-))

Er gibt ständig Laute von sich.....wenn er durch das Haus wandert....wenn er frisst....wenn er schläft....wer weiß...vielleicht gab es in seiner Ahnenreihe Orientalen?

 

10. Oktober 2013

Timo ist fast genauso zierlich wie meine Mimi, aber er benimmt sich wie Graf Koks!

Er macht sich einen Spaß daraus Mimi zu scheuchen und nur weil er nicht so gut hochspringen kann, entkommt Mimi ihm immer wieder.

Tommy ist sehr schmusebedürftig. Er braucht mehrmals täglich seine Schmusereien. Dabei drückt er sein Köpfchen fest unter mein Kinn und wartet darauf, dass ich ihm das Köpfchen küsse und ihm sage, wie hübsch er ist:-)

Er kann es auch nicht haben, wenn ich am Laptop schreibe und ihn nicht weiter beachte. Er schiebt dann seine Vorderpfötchen vorsichtig auf meinen Schoß.....drückt seinen Kopf unter meinen Arm, dass ich fast nicht mehr schreiben kann....er ist einfach sehr sehr niedlich:-))

 

9. Oktober 2013

Timo hat gespielt! Er ärgerte gerade mal wieder meine Mimi und ich warf einen kleinen Gegenstand in seine Richtung, damit er aufhört und Mimi ihm entkommen kann.

Er pfötelte nach dem Gegenstand und spielte ihn eine ganze Weile vor sich her. Es war schön anzuschauen...:-))

Tommy ist sehr sehr neugierig. Er schaut mir bei allem zu und versucht alles genauestens zu sehen. Sein Hals pendelt dabei hin und her wie bei einer Schlange.:-)

 

7. Oktober 2013

Es ist ein Kampf entbrannt....ein Kampf um den Platz neben mir!

Gerade heute Morgen konnte ich es beobachten. Beide Katerjungs futtern wie die Weltmeister. Und sobald einer fertig ist, rennt er Richtung Sofa und dann hopst er auf die weiche Decke um sich gemütlich zu putzen.

Heute hat Timo gewonnen! Er lag schon mit seinem kleinen Bürgemeisterbauch auf der Decke als Tommy herantrödelte. Tommy nahm Anlauf um auf das Sofa zu springen, als er von Timo durch einen Hieb mit dem Pfötchen verscheucht wurde. Tommy ging dann in das Körbchen in dem die Baldrianrolle liegt, um sich ein wenig zu berauschen:-))

Ich denke, dass Tommy heute Abend schneller sein wird....

 

6. Oktober 2013

Ein kleiner Kater, der fröhlich durchs Haus wandert und beim Futtern einen äußerst vergnüglichen Eindruck macht.....der an den schönsten Plätzen seine Schlafstunden absolviert.....der meine Nähe sucht und tatsächlich sein Köpfchen unter meinen Arm schiebt....das ist der kleine Timo!

 

Tommy hatte gestern die Wahl....

Meine Enkelkinder waren hier. Und da das immer Unruhe ins Haus bringt, hatte er sich erstmal verzogen. Da ihm aber unsere Schmusezeit auch sehr wichtig ist, kam er dann doch vorsichtig mit aufs Sofa und holte sich seine Schmuseeinheiten.

Im Gegensatz zu Timo sind ihm Kinder unheimlich.

Man weiß ja nicht welche Erfahrungen Tommy und Timo in ihrem Leben machen mussten.

Tommy hat eine schief zusammengewachsene Schwanzspitze, die irgendwann wohl mal gebrochen war. Wer weiß wie das passiert ist???

 

4. Oktober 2013

Timo geht´s gut....die BZ schlagen Purzelbäume....aber es ist alles in Ordnung:-)

Tommy ist ein unheimlich süßer und lieber Kater....aber... er frisst Mimi immer das Futter weg!

Der kleine Kerl zeigte sich gestern mal von seiner Unterseite. Ich stellte fest, dass er oben eine recht unspektakuläre Fellfarbe hat....

Aber unten drunter...auf der Bauchseite...wechselt er die Fellfarbe: seine Beinchen sind beige-schwarz geringelt! Passt so gar nicht zum Rücken, der grisselig braun-grau ist.

Tommy hat wunderschöne Füßchen, die er sich zu meiner großen Freude auch knuddeln lässt! Die Farbe der Füße ist übrigens hellbeige....genauso wie die Farbe der Katerbäckchen und rund um die Augen herum....

Tommy ist eine interessante Mischung aus wasauchimmer...:-))

 

3. Oktober 2013

Timo hat ruhig geschlafen.

Er hat sein Frühstück schon weggeschlabbert, denn Futter mit Stückchen gibt´s heute noch nicht. Nach einem kleinen und kurzen Gerangel konnte ich seinen Verband um sein Pfötchen entfernen und den BZ messen. Der liegt bei 309mg/dl....und Timo bekam sein Insulin verabreicht.

Nun liegt er schnurrend und sich putzend neben mir....ich bin ja soooo froh!

 

2. Oktober 2013

Timo hat die Zahn-OP überstanden!

Nun hat er nur noch einen Zahn! Alle Wurzelreste sind entfernt......ein schlechter Zahn saß noch sehr fest.....er musste ausgegraben und die Wunde genäht werden.

Bei der Sonografie wurden Flecken auf der Leber und etwas freie Flüssigkeit im Bauchraum gesehen. Wir werden nichts Diagnostisches unternehmen.

Mein kleiner Kater wurde gekämmt und ein paar Stellen geschoren....seine Krallen wurden geschnitten.

Mit Antibiose und Schmerzmittel versorgt, liegt er nun auf seinem Lieblingssessel und versucht zu schlafen. Er hat auch ein bißchen gefuttert.....und er war laaaange auf dem Katzenklo:-)

 

 

 

1. Oktober 2013

Morgen werden Timo´s Zähne gemacht ....und ich habe mal wieder große Angst! Ich überlege schon seit Tagen wie früh ich aufstehen muss, um meinem kleinen Timo noch ein eine gute Mahlzeit geben zu können.

Ich könnte jetzt schon heulen, wenn ich daran denke, wie er sich nach der OP fühlen wird....

Ich werde aber alles unternehmen, dass er alles schnell vergisst!

Tommy mausert sich immer mehr zu einer kleinen Schmusebacke:-)

Er ist immer bemüht sich nicht mit den anderen beiden Katzen zu streiten. Timo hat ihn heute Morgen wieder derart angefaucht (zum Glück bleibt es ja immer dabei) dass er (Timo) danach minutenlang husten musste!

Tommy hatte überhaupt nichts getan! Und er wird trotzdem angefaucht! Er kommt dann meistens zu mir gerannt und sitzt  brav neben mir auf dem Sofa.....und will natürlich geschmust werden.

Tommy weiß genau wie er sich verhalten muss, wenn er einer anderen Katze begegnet.....er bleibt dann sitzen....und vermeidet die Konfrontation, indem er zur Seite guckt. Wenn nichts passiert, geht er schnell vorbei. Mimi (diese kleine Hexe) haut ihm dann aber trotzdem noch eins auf den Poppes....das war ja klar..

 

28. September 2013

Timo ist ein ganz ganz Süßer....er steht total auf Kinder!

Er geht den Kindern hinterher und setzt sich direkt neben sie, um sich ausgiebig streicheln zu lassen.

Wenn meine Enkel aufhören zu streicheln, legt er ihnen ein Pfötchen auf ihre Hand ...als Aufforderung weiterzumachen:-)

Timo ist auch immer ganz begeistert, wenn Besuch da ist.....da kann er richtig anhänglich werden und geht sogar mit zur Haustür. Ich denke, er würde mitgehen, wenn ich ihn lassen würde:-)

 

Tommy hingegen rennt um sein Leben, wenn Fremde im Haus sind....er will mit niemandem etwas zu tun haben....er hat mich in Besitz genommen:-)

 

 

25. September 2013

Trotzdem Timo gestern viel rohes Putenfleisch gefuttert hat, hatte er heute Morgen einen Pre-Wert von 215 mg/dl. Es geht voran.....:-))

Der kleine Kater geht jetzt auch schnurgerade....er kippt nicht mehr um....der plantigrade Gang ist weg. Das liegt sicher an den besseren BZ-Werten und an Zobaline.

Tommy ist unheimlich schmusig. Er sitzt gerne direkt neben mir auf dem Sofa und drückt sich mit seinem ganzen Körper an meinen Körper. Er freut sich wenn ich ihn immer wieder in den Arm nehme und beschmuse.....und sein Highlight ist, dass es jeden Morgen ein kleines Stückchen von meinem Brotbelag gibt.....meistens ist das eine Fingerspitze Butter/Margarine. Danach geht er sich genüsslich putzen und schlummert dann noch ein Stündchen.

 

24. September 2013

Für Timo war heute Festtag, denn es gab rohe Pute:-) Wenn er satt ist, ist sein Tellerchen komplett sauber.....:-) Und danach wird sich fein geputzt!

Timo hat immer noch schlimme Zottel in seinem Fell hängen. Ich hätte die längst entfernt, aber er will es nicht! Sobald ich sie berühre, will er mich kratzen. Ich werde also schamlos seine Narkose am 2. Okt. ausnutzen und ihn pflegen lassen.

 

Tommy hatte gestern einen sehr unruhigen Tag. Er hat kaum geschlafen, weil er ständig hin und her lief und permanent maunzte.

Er hat auch wieder Unmengen gefressen und dementsprechend Kot abgesetzt. Der Kot stinkt zum Himmel! Ich bin einiges gewöhnt...aber das ist wirklich schlimm! Ich habe jetzt erstmal alle Katzen entwurmt und werde dann eine Kotprobe ins Labor schicken.

 

22. September 2013

Mein kleiner Timo bekommt richtige Katerbäckchen. Er mag zu gerne futtern und man sieht ihm sein stilles Vergnügen an, wenn er seine Portionen genüßlich verspeist:-)

Timo hat neben seinem Lieblingsplatz im Dachgeschoss noch einen schönen Platz im Wohnzimmer gefunden. Von dort hat er alles im Blick und ich sehe oft, dass er einfach nur umherschaut und mich beobachtet. Er nimmt immer mehr Kontakt zu mir auf...sucht bewusst meine Nähe und stupst mich an....er will schmusen:-)

 

Tommy ist ein ganz empfindsamer kleiner Kater. Gestern waren für ein paar Stunden Handwerker im Haus, die ziemlich laut waren. Ich hatte Tommy und Mimi im Wohnzimmer eingesperrt, weil die Türen nach draußen ständig offenstanden.

Als ich nach den Beiden schaute, hatte Tommy wieder begonnen sich Fell auszureißen! Nur wenige Stunden in einem geschlossenen Raum haben gereicht den sensiblen Kater aus der Facon zu bringen. Er hat nicht mehr gerupft, seit hier alle Türen wieder geöffnet wurden und Tommy alles "kontrolliert" hat.

Tommy hat mit Sicherheit keine Hausstauballergie.....er hat sich früher vor Gram und Unwohlsin die Haare ausgerissen.

 

 

 

20. September 2013

Heute habe ich mich mal auf Timo´s Spur begeben, denn seit ein paar Tagen ist der kleine Mann nach dem Frühstück für Stunden wie vom Erdboden verschluckt. ich habe jeden Morgen alle üblichen Schlafplätze abgesucht....kein Timo da.

Ich passte heute also auf, als Timo leise die Treppe aufwärts ging.....

Er ging alle mir bekannten Plätze ab....wollte es sich aber nirgends gemütlich machen. Ich beschäftigte mich mit allerlei Dingen (Bett machen, Wäsche sortieren und in die Waschmaschine stecken....) und sah gerade noch wie Timo die Wendeltreppe ins Dachgeschoss erkletterte....der kleine klapprige alte Kater nahm Stufe für Stufe und landete sicheren Fußes im Dachgeschoss.

Dort steht ein Gästebett auf dem ich für Smutje weiche Decken abgelegt hatte. Dort hat sich mein Smudi immer bei Gewitter versteckt.....und jetzt hat Timo das Bett für sich erobert:-)

Timo hat heute übrigens einen so niedrigen BZ, dass ich erstmal nichts spritzen konnte....

Tommy lief gestern durchs ganze Haus und rief lauthals sein "Hallo":-) Ich bin ziemlich sicher, dass er sich auch draußen wohlfühlen würde. Da wir hier aber an einer größeren Straße wohnen, wird es dazu natürlich nicht kommen. Ich hoffe, dass ich bald den Katzengarten bauen kann. Er wird gesichert sein und eine Freude für die 3 Mitglieder des Katzenvolkes. Ich kann nicht den ganzen Garten einzäunen....aber es gibt neben dem Haus ein Stück Garten, das sich hervorragend dazu anbietet. Es wird dann einen Zugang von der Terrasse in den Katzengarten geben, den ich ggf. schließen kann. Aber...alles zu seiner Zeit....

 

 

19. September 2013

Die Blutwerte sind da. Und sie sehen gar nicht so schlecht aus!

Die Nierenwerte sind nicht ganz in Ordnung, aber der Tierarzt will die dringend notwendige Zahn-OP durchführen.

Timo wird eine Gasnarkose bekommen,  und zwischendrin eine Infusion laufen haben und per Monitor überwacht werden. Ich hoffe sehr, dass der TA mit einer Sitzung alle Übeltäter (auch die Wurzeln der bereits abgebrochenen Zähne) entfernen kann. Dazu wird natürlich das Gebiss digital geröntgt.

Am 2. Oktober ist es soweit. Und ich werde Timo nicht aus den Augen lassen....den kleinen grantigen Kater.

Er ist übrigens gar nicht mehr soooo grantig seit er ein AB bekommt.

Sein Fressverhalten normalisiert sich langsam....er hat keine Angst mehr nicht satt zu werden.

Seine BZ verbessern sich ....sein Fructosaminwert war gar nicht so schlecht....

Tommy verliert auch so langsam seine Fressgier. Er hat ja noch letzte Woche bis zu 6 x tgl. gekotet....unglaublich, was dieser Kater in sich hineingeschlungen hat. Und trotzdem ging er in Remission:-)

Inzwischen frisst er normale Mengen.....genießt sie regelrecht....putzt sich fein hübsch und schlummert dann zufrieden ein:-)

 

17. September 2013

Timo war heute beim Tierazt und hat erstmal keinen guten Eindruck hinterlassen.....er hat den Tierarzt gehauen und gekratzt.

Doris war so schlau und hatte ihre Gartenhandschuhe mitgenommen...und so geschützt konnte ich...zusammen mit der Tierarzthelferin ...dieses kleine Katertier bändigen. Es musste Blut entnommen werden, weil von den Ergebnissen abhängig ist, ob Timo an den Zähnchen operiert werden kann. Die haben es nämlich bitter nötig. Was ich zu sehen bekam, als der TA Timos Schnute inspizierte, war grauenhaft. Abgebrochene Zähne. Zahnkronen, die nur noch auf einem Stiel stehen und auch bald abbrechen werden....tiefrote Entzündungsherde und ein Geruch, der mich fast hätte umfallen lassen. Armer armer kleiner Timo....was musst du für Schmerzen haben? Nun soll ich also morgen erfahren, ob dem kleinen Kerl geholfen werden kann....

Tommy fühlt sich gut ...so ganz ohne Insulin....und mit weniger Messungen. Er hat einen Heidenrespekt vor Timo, der halb so groß ist....aber ihm an Kampfeswillen absolut überlegen ist.

 

16. September 2013

Timo macht Mimi Angst. Er kann nicht anders, wenn er vorher ein Streuner war. Zum Glück ist das Haus groß genug, dass Mimi sicher ist, denn Timo kommt nirgends mehr hinauf. Der kleine Rüpel frisst wieder fein und seine BZ entwickeln sich gerade erfreulich...er bekommt 1 IE Lantus und er hatte gestern einen Pre-Wert von 194 mg/dl.......insofern ist das ein gutes Ergebnis.

Morgen ist unser erster Termin bei unserem Tierarzt.....mal sehen wie Timo sich benimmt. Ich nehme meine Lederjandschuhe besser mit.

Tommy steht auch unter Timo´s Pantoffel. Er geht dem grantigen Opa aus dem Weg.....besser ist das:-)

 

15. September 2013

Timo möchte heute Morgen nicht frühstücken.....

Er ist zwar sehr daran interessiert was Tommy frisst und versucht ihm die Mahlzeit zu verderben.....aber er futtert nichts.

Da er momentan der einzige insulinpflichtige Diabetiker ist, habe ich beschlossen ihn erst nach der Beratungsrunde zu versorgen. Das gibt mir etwas mehr Ruhe den kleinen Kater zum Fressen zu bringen. Meine Trickkiste muss also geöffnet werden.

Tommy ist nun in Remission. Sein Fressverhalten hat sich grundlegend verändert. Er hat nun mindestens 4 Wochen lang fast ununterbrochen gefressen. Nun frisst er mit Bedacht und Genuss. Er hat nun angefangen sich oft und ausgiebig zu putzen....ein wenig zu oft und zu intensiv.....ich muss das beobachten.

 

14. September 2013

Wir müssen uns neu ordnen.

Timo scheucht Mimi und Tommy...er ist schlecht gelaunt. Er schläft viel im Obergeschoss auf seiner weichen Decke und kommt mehrmals am Tag zum Fressen nach unten. Sonst gibt es auch nichts.....es wird unten im Katzenzimmer gefressen!

Tommy bekommt nun einen Säureblocker und hat nicht mehr erbrochen. Er frisst aber nicht mehr so viel, wie sonst. Vielleicht hat sich da jetzt ein Schalter umgelegt?

Tommy ist heute den 14. Tag insulinfrei....das heißt, heute Abend ist Tommy in REMISSION :-)

 

12. September 2013

Die beiden Jungs sind auch durcheinander.

Timo hält sich fast ausschließlich im Obergeschoss auf und schläft sehr viel und Tommy ist luhrig und hat mir eine komplette Mahlzeit auf den Flur gekotzt. Es hat so übel gestunken....ich glaube, er hat es mit dem Magen.

 

11. September 2013

Timo frisst zu gerne. Er folgt mir überall hin, wenn es nach seiner Meinung Fressenszeit ist. Er putzt sich regelmäßig und genießt das Katerleben. Ich habe für nächsten Dienstag einen Termin beim Tierarzt. Ursprünglich war der Termin für Smutje gedacht, aber der ist ja heute schon dran.

Tommy spürt, dass ich wegen Smudi in großer Sorge bin. Er hat sich gestern wieder Haare ausgebissen. Es ist zu süß wie er versucht mich zu trösten.

 

10. September 2013

Von dem kleinen Timo bekomme ich nicht sehr viel Schmuseeinheiten. Er schuppert sein Köpfchen an meiner Hand, die ihm das Futter gibt und er schnurrt, wenn er neben mir liegt.

Tommy hingegen ist einfach nur bezaubernd. Er lehnt sich an mich...er drückt sein Köpfchen an mein Gesicht und er hört mir richtig zu, wenn ich ihm sage, dass er mich rührt und ich es schön finde, dass er bei mir ist. Gerade heute Morgen habe ich ihm gesagt, dass er ein kleiner süßer Schatz ist....:-)

 

9. September 2013

Wenn der Rest der Katzenmannschaft nicht so geduldig wär, hätte Timo hier einen schweren Stand. Anstatt dankbar zu sein, dass er in Ruhe gelassen wird, geht er nun auf die Suche nach den Schlafplätzen der anderen und verscheucht sie dann.

Die anderen Katzen weichen ihm aus, indem sie sich einen Platz suchen auf den Timo keine Lust hat. Gestern drängelten alle um das Sofa herum....trauten sich aber nicht hinauf, weil König Timo da oben thronte....:-)

Tommy hat heute seinen 9. insulinfreien Tag.....mit einem BZ von 69 mg/dl kommt man gut in den Tag.

Ich muss langsam etwas aufpassen, dass der kleine Kater etwas gemäßigter futtert. Er kriegt langsam einen kleinen Bürgermeisterbauch.

Tommy ist unheimlich schwer....aber der ganze Kater besteht aus Muskulatur....da ist kein Fett dran:-)

Momentan liegt er ganz nah bei mir und schlummert zufrieden:-))

 

8. September 2013

Timo wird hin wieder giftig. Keine der anderen Katzen ärgert ihn oder tut ihm was. Er hat dann plötzlich eine Idee...er wackelt los und haut die andere Katze. Große Aufregung.....alles rennt davon...und Timo ist zufrieden. Irgendwie scheinen ihn die anderen Katzen zu stören:-) Kleiner verrückter Kater!

Tommy hat sich gerade hingebungsvoll geputzt...mit entsprechendem Schmatzen und Grunzen...und er hat sich nicht ein Haar ausgerissen. Nun liegt er zufrieden nach der Sonntagswäsche neben mir und schlummert ein wenig. Obwohl Timo sich körperlich am meisten verändert hat, stelle ich bei Tommy die größte Veränderung fest. Manchmal sehe ich Ähnlichkeiten mit meinem verstorbenen Kater Kleines.....

 

7. September 2013

Mein kleiner Timo hat gut zugenommen...seine BZ liegen im 200er Bereich. Ihn umgibt allerdings eine schlecht riechende Wolke, so dass ich nächste Woche einen Termin bei unserem TA vereinbaren werde.

Ich möchte die Nierenwerte auf jeden Fall kontrollieren lassen und seine Zähnchen auch.

Ob das kleine Herzchen stark genug ist, um eine Narkose zu überstehen, soll auch überprüft werden. Ich hoffe so sehr, dass wir dem kleinen Schatz helfen können.

Tommy hat heute seinen 7. insulinfreien Tag.

Es ist so schön anzuschauen, wie ausgeglichen er ist. Wenn er draußen auf der Terrasse in seinem Häuschen schläft, stehe ich oft dabei und schaue ihm beim Schlafen zu....er ist so ein hübscher kleiner Kater:-)

Er schaut mir gerne bei der Gartenarbeit zu und kommentiert alles mit seinem süßen Maunzen:-)

Tommy kratzt sich gar nicht mehr.....und er reißt sich weiterhin kein Fell aus.

Ich bin sicher, dass der kleine Kater dies aus Verzweiflung getan hat. Seit er sich entschlossen hat mich als seine "Mama" anzuerkennen, ist er ruhig und gelassen.

 

 

5. September 2013

Es ist immer wieder erstaunlich anzusehen, wie abhängig Katzen von bestimmten Gewohnheiten sind.

Timo wartet jeden Morgen an einem bestimmten Platz, wenn ich aufstehe. Komme ich nicht zur gewohnten Zeit oder führt mich mein Weg erstmal an andere Orte, ist er etwas beunruhigt und tippelt mit seinen Beinchen:-)

Wenn mich dann die Treppe herabkommen sieht schnurrt er wie verrückt...so dass er sich fast verschluckt:-)

Tommy hat heute seinen 6. Tag ohne Insulin!

Und obwohl er gestern von Mimi´s TroFu geräubert hat, hat das seinem BZ heute Morgen nur wenig geschadet.:-)

Tommy hat eine außergwöhnliche Veränderung mitgemacht. Er putzt sich ruhig und gelassen...keine hektischen Leck- und Reißbewegungen mehr. Er sucht regelmäßig engen Kontakt zu mir und schmust mich in die Knie:-)

Er schläft entspannt und tief, wenn er draußen auf der Terrasse liegt....er hat seine Lieblingsplätze und verträgt sich sehr gut mit den anderen Katzen...er ist ein kleiner großer Schatz.

 

 

4. September 2013

Timo hat einen kleinen süßen Bürgermeisterbauch bekommen:-)

Sein Hinterteil ist noch knochig, wie es eben bei alten Katzen ist, aber er entwickelt sich gut.

Seine BZ liegen meistens mi 200er -Bereich.

Der kleine Kater ruht sich aus und wird kräftig.

So langsam kann ich anfangen darüber nachzudenken mit ihm zum Tierarzt zu fahren, um ihn untersuchen zu lassen....ich denke, dass es seine Zähne arg nötig haben, denn er riecht aus dem Schnäuzchen nicht gerade nach Rosen.

Tommy ist auf dem Weg in die Remission....seine BZ liegen durchgehend zwischen 60 und 70 mg/dl.

Bei den Futtermengen, die er verspeist, wundert mich das ehrlich gesagt.

Tommy ist so herrlich entspannt geworden. Er genießt es durch das Haus zu wandern und auf der Terrasse zu liegen. Dabei erzählt er die ganze Zeit. Er sucht auch das "Gespräch" mit Smutje. Der ist aber noch vorsichtig....immerhin hat ihn Tommy in den Schwitzkasten genommen!

 

3. September 2013

Timo weigert sich standhaft in ein Körbchen zu gehen. Er liegt auf dem nackten Boden oder maximal auf einer Decke. Hin und wieder liegt er neben mir auf dem Sofa. Ich habe ihm viele Kuschelhöhlen und Körbchen hingestellt....er will sie nicht.

Der kleine Opa putzt sich seit einiger Zeit ausgiebigst. Das klappt jetzt sogar im Sitzen....vorher ist er immer dabei umgekippt.

Seine Neuropathie bessert sich zusehend mit Besserung der BZ-Werte und gleichzeitiger Zobalinegabe.

Tommy ist an allem interessiert und so kann es auch schon mal vorkommen, dass ich ihn aus einer Schublade im Katzenzimmer herausziehen muss, weil er bis zur Hüfte drin steckt und irgendwas sucht.

Oben auf den Einbauschränken fehlt noch eine Arbeitsplatte. Ein Umstand den Tommy dazu nutzt sich mal die Tabletten und Tropfen anzuschauen, die in den obersten Schubladen aufgehoben werden. Da sich dort auch die Herztabletten befinden, die nach Huhn riechen, musste ich morgens um 4 Uhr alle Tbl. umräumen, da Tommy das Huhn gerochen hatte.

Jetzt gerade sitzt er auf der Katzenterrasse und ruft Hallo!!!

 

 

2. September 2013

Timo entwickelt sich zu einem kleinen Tyrannen. Er geht liebend gerne auf unschuldige Mit-Katzen zu ....sie bleiben sitzen, weil sie hier ja auch wohnen...und dann knurrt und faucht er, dass die anderen Katzen ganz steif werden und ängstlich davonlaufen. Er weiß offenbar, dass sie ihm nichts tun werden...der kleinste Kater im Katzenvolk spielt sich auf wie ein Diktator! Timo wird immer kräftiger und frisst sehr gut! Seine BZ regulieren sich langsam in normale Regionen.

Tommy ist ein ganz Süßer. Er ist glücklich, wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Er liegt gerne eng an mich gekuschelt neben mir. Die größte Freude macht mir, dass er sich seine Haare nicht mehr ausreißt und sich offensichtlich entschlossen hat in die Remission zu gehen.

 

31.August 2013

Heute sind Handwerker im Haus.

Einer der Handwerker hat Angst vor Katzen und so hocken nun alle Vier im Wohnzimmer und sind beleidigt.

Besonders Timo hat eine sauschlechte Laune!

1. kann er nicht sehen wer da ist....

2. kann er den Leuten nicht zwischen den Füßen herumstehen und

3. ...überhaupt.....

Er hat sich nun darauf verlegt Tommy zu scheuchen. Er steht bewußt auf ...geht zu Tommy...und haut ihn einfach!!!

Tommy ist ganz perplex....

Er kann es auch nicht haben, wenn er eingesperrt ist....aber er geht nicht herum und haut andere Katzen!!!

ICH hocke ja auch hier im Wohnzimmer-Gefängnis....und ich haue auch nicht einfach um mich!!!!

 

30. August 2013

Timo hat gestern mehrmals erbrochen. Ich denke fast, dass er einfach zu viel gefuttert hat. Ich bleibe dran....

Der TA, der gestern ja wegen Jenny da war, war von Timo begeistert:-) Er ist aber auch ein kleiner süßer Kerl...der Timo...nicht der TA..:-)

Momentan liegt Timo gerne oben auf einer weichen Decke.....es hat eine Weile gedauert, bis ich ihn gefunden habe.

 

Tommy, mein kleiner Schmusebär, kratzt sich seit Tagen nicht mehr und ich finde auch keine ausgerissenen Haare mehr....ich vermute, dass dieses Phänomen psychisch bedingt war und er jetzt zu Hause angekommen ist:-) Er will jetzt übrigens dauernd auf meinem Schoß sitzen....:-)

 

28. August 2013

Timo hat sich in meine Tochter verliebt. Sie hat ihn ausgiebig geknuddelt....er konnte gar nicht genug bekommen.....und als sie gehen wollte, wollte Timo mitgehen....diese kleine treulose Tomate! Der kleine Kerl entwickelt sich prima! Er mag gerne viel fressen.....über die BZ-Werte wollen wir mal nicht reden....

Er lag gestern Abend neben mir auf dem Sofa.....auf dem Rücken und schnarchte:-))

Tommy ist hier der kleine Polizist wenn Besuch da ist. Er lässt sich dann nicht anfassen....aber er schielt immer durch die offene Tür und schaut was passiert. Tommy nimmt immer mehr innigen Kontakt zu mir auf.....ich freue mich:-))

 

27. August 2013

Timo hat wache und klare Augen und es geht ihm richtig gut:-)

Er folgt mir auf Schritt und Tritt...treppauf...treppab...und er knickt dabei nicht ein. Er ist gestern auf einen Sessel gesprungen, der höher als gewöhnlich ist und .....ich habe ihn vorgestern beim Jagen nach einer großen Motte gesehen:-))

 

Tommy hat Mimi in den Schwitzkasten genommen, was die gar nicht so toll fang! Er wollte nur spielen....aber Mimi will nicht spielen....also war das Gezetere groß!

Tommy kratzt sich kaum noch....ich habe das Gefühl, dass er immer entspannter wird....Das lässt ja darauf schließen, dass er sein Fell aus psychischen Gründen abbeißt.

 

25. August 2013

Wir hatten eine furchtbare Nacht: Irgendwo fand eine Party statt....mit unglaublicher "Musik"! Das ganze Haus wummerte und bebte....die Jungs und der Rest des Katzenvolkes war in heller Aufregung.

Ich fand Timo in einem Zimmer auf einer weichen Decke.....er schaute mich an, als wollte er sagen: "Hörst du das? Das ist ja schrecklich! Mach das weg!"

Tommy wanderte den größten Teil der Nacht durch das Haus...wie die Mäusepolizei! Erst seit dieser Höllenlärm vorbei ist, sitzt er eng an mich gekuschelt auf dem Sofa und schuppert mich immer wieder mit seinem Köpfchen an, als ob er getröstet werden möchte.

 

24. August 2013

Ich habe einen neuen kleinen Schatten....er heißt Timo und ist derart gut auf den Füßen, dass er mir überall hin folgt:-)

Seine Augen sind vollkommen klar, wenn er mich abwartend anschaut....völlig anders, als an dem ersten Tag seines Einzugs.

Er frisst wie ein Scheunendrescher und verdaut auch entsprechend.

Sein Highlight heute war eine Fingerspitze voll Schlagsahne....höchstpersönlich angereicht von der neuen Mama:-)

 

Tommy muss eine Schraube locker haben...:-) Als meine Enkel heute zu Besuch bei mir waren, begann seine Wanderschaft vom Wohnzimmer durch das Katzenzimmer auf die Katzenterrasse.....1 Std. ununterbrochen hin und her. Unterwegs ging er an Timo vorbei, der ihn JEDESMAL anfauchte:-/ Dieses Gefauche und Mimi´s ewige Meckerei bei ihren Kontrollgängen in den neu eingebauten Schränken....oh Himmel...ich war genervt!!

 

23. August 2013

Timo hat gut an Gewicht zugelegt und kann jetzt sicher laufen.

Er läuft etwas x-beinig, aber er rutscht nicht mehr aus und fällt auch nicht mehr um.

Seit er Enzyme ins Futter bekommt, sinken seine BZ-Werte erstaunlicherweise.

Tommy braucht nur noch ab und zu Insulin....ein Tröpfchen.

Er hat sich daran gewöhnt, dass bei uns im Katzenzimmer gegessen wird und dass er Mimi in Ruhe lassen muss. Jedenfalls läuft er lieber schnell davon, wenn ich um die Ecke komme und er gerade mal wieder meint meine Mimi ärgern zu müssen.

Er ist dabei nicht aggressiv.....aber er geht ihr ständig hinterher und wenn sie ihn anfaucht, plustert er sich mächtig auf.

 

22. August 2013

Ich habe es mir gestern schon gedacht.....Timo geht es nicht gut. Er ist sonst ein friedlicher kleiner Kerl....aber sein Unwohlsein hat wohl dazu geführt, dass er die anderen Katzen gerade nicht mag.

Er liegt jetzt relativ entspannt im Wohnzimmer, nachdem ich ihm ein paar "Mittelchen" gegeben habe:-)

Tommy hatte heute Morgen Mimi auf den Kieker.....ich habe das unterbunden, denn Mimi macht sowas sehr sehr unglücklich. Sie wehrt sich nicht...sie rollt sich zusammen und leidet. Das geht nicht.....Tommy wird lernen müssen.

 

21. August 2013

Timo terrorisiert hier gerade die ganze Katzenbande:-)

Alle halten Abstand von ihm und trauen sich kaum an ihm vorbei zu gehen....er knurrt die armen Kollegen wild an....hebt sogar das Pfötchen um sie zu hauen!

Er verfolgt die Katzen nicht. So können sie ihm ausweichen und sich über den knurrigen Timo wundern:-)

Tommy ist ein ganz besonderer Kater:-) Ich habe nie eine Katze erlebt, die jeden Morgen draußen steht und laut in den Morgen hinein ruft! Es hört sich wirklich an, als ob er HALLO ruft! Danach besucht er das Katzenklo und rast wie ein Verrückter durch das Haus! Gestern kam Mimi fauchend ins Wohnzimmer gerannt und suchte hinter meinen Beinen Schutz, weil sie dachte, dass Tommy sie verfolgt....war aber nicht so....er rast durch das ganze Haus und gurrt und ruft laut dabei....mehr will er gar nicht. Mimi meint aber ja sowieso, dass sich hier alles um sie dreht....

 

20. August 2013

Timo kämpft mit hohen BZ-Werten.

Und ich kämpfe dagegen an.

Der kleine süße Kater ist unheimlich anhänglich und er faucht jede andere Katze an, die uns zu nah kommt, wenn er bei mir liegt. Er liegt gerne so, dass er in möglichst viele Räume schauen kann....mitten im Weg. Gehe ich ins Obergeschoss um Jenny zu betreuen, folgt er mir und ich muss ihn aussperren, weil er sonst versucht Jenny und mich zu stören. Jenny reagiert darauf empfindlich und so wird Timo ausgesperrt:-)

 

Tommy genießt sein Katerleben in vollen Zügen!

Immer wenn er mit Fressen und seinem Toilettengang fertig ist, rennt er durch das ganze Haus....mit viel Getöse und Gemaunze. Heute morgen kam ihm Mimi dabei in die Quere, die entsetzt Zuflucht bei mir suchte:-)

 

19. August 2013

Timo muss irgendein Problem haben, denn sein BZ ist zu hoch. Er frisst wirklich gut und auch mit Genuss. Er folgt mir auf Schritt und Tritt und hofft ständig auf Futter. Ich bin sehr froh, dass er so gut frisst.

Der kleine Kerl geht nie in eins der Körbchen...er liegt auf dem weichen Fell oder auf einem Teppich.

Tommy ist ein toller kleiner Kater.....er liebt es bei jedem Wetter draußen zu sein, was ich natürlich nicht immer gewährleisten kann. Aber er ist auch zufrieden, wenn auf einem Sessel liegen und das Treiben hier beobachten kann. Hin und wieder liegt er neben mir und schläft tief und fest.....eine Pfote immer an meinem Körper.....er tastet richtiggehend danach:-)

Sein Zimmer ist nun uninteressant für ihn geworden. Anfangs hat er das Zimmer immer noch als Fluchtburg benutzt....immer wenn es etwas für ihn Beängstigendes gab, rannte er hinein und wartete ab.

 

 

18. August 2013

Timo hat nach wie vor hohe BZ-Werte.....aber er frisst jetzt wieder, nachdem ich ihm gestern ein halbes Putenschnitzel gegeben habe. rohe Pute wirkt sich auf seinen BZ schlimm aus, aber irgendwas muss ja in den Kater hinein.

Ich denke, dass Timo nun auch soweit ist, dass er mit mir zusammen zum Tierarzt fahren kann.

Timo ist sehr verträglich....aber wenn ich ihn irgendwo hintrage knurrt er mich heftig an. Ich lasse mich davon nicht beeindrucken und so lernt auch der alte Timo, wer hier wenigstens offiziell der Boß ist:-)

Tommy ist entspannt und fröhlich. Er hat hin und wieder seine 5 Minuten, was ich allerdings mit seinem Hautzustand in Verbindung bringe. Wir müssen schauen was die Globuli bringen....wir müssen Geduld haben. Er hat weniger Anfälle, in denen er sich die Haare ausbeißt....aber er hat sie noch. Und komischerweise hat er die draußen! Für einen Kater mit angeblicher Hausstauballergie etwas ungewöhnlich.....

 

17. August 2013

Timo wollte seit gestern Abend nicht mehr fressen.....ich stellte ihm ein beachtliches Buffet zur Verfügung....er fand alles blöd. Sein BZ war HI...

Heute Morgen habe ich alle Vorräte durchwühlt und noch ein paar Gläschen HIPP Hühnchenfleisch gefunden....eines davon geöffnet und .....Timo hat etwas davon  aufgeleckt. Nun hoffe ich, dass wir aus dem Tief herauskommen.

Tommy bekommt nun Globuli für seine Haut.....es lässt sich gut an!

Tommy hat gestern erstmals kein Insulin bekommen. Heute Morgen hat er dann wieder einen Tropfen bekommen. Der kleine Schmuser bekommt nun immer seine "5 Minuten"....er rennt dann wie angestochen durchs Haus auf die Terrasse....ruft sein typisches "Hallo" und rennt wieder ins Haus.:-))

 

 

16. August 2013

Die beiden Jungs haben sich nahtlos in die Katzengruppe integriert.

Timo begleitet mich nun fast überall hin. Er klettert die Treppe hinauf und poltert auf recht abenteuerliche Weise wieder hinab.

Er hat einen merkwürdigen Gang und bekommt nun Zobaline ins Futter.

Diese Mengen an Futter, die der kleine Kerl verschmaust, sind beachtlich. Aber ich lasse ihn fressen, denn ich kenne das schon. Immer wenn neue Katzen zu mir kamen, habe ich sie ad libitum fressen lassen....sie sind einfach nur ausgehungert und genießen es, wenn sie immer Futter bekommen.

Nach einer Weile reguliert sich das von selbst.

Das ist bei Tommy schon geschehen.

Er frisst normale Portionen mit gutem Appetit.

Gestern meinte meine Tochter, dass Tommy einen wesentlich entspannteren Eindruck mache....er würde auch nicht mehr so angespannt laufen.

 

15. August 2013

Meine kleinen Neulinge machen sich wirklich gut.

Timo erfreute mich heute mit einem MPre-Wert von 305 mg/dl.

Er hat die Extra-Knuddler dafür huldvoll entgegen genommen:-)

Es ist eine Freude dem kleinen Kerl bei seinem Frühstück zuzuschauen. Er genießt jeden Bissen und trinkt zwischendurch sein Katzenmilchschälchen leer.

Ist dann das Bäuchlein gefüllt, steht der Toilettengang an.

Danach wird sich gründlich geputzt.....um dann *bumm* umzufallen und das Morgenschläfchen zu beginnen.

Tommy wird immer ruhiger und ausgeglichener. Ich habe auch das Gefühl, dass er sich nicht mehr so viele Haare ausreißt....jedenfalls finde ich immer weniger Haufen mit Katzenhaaren.

Tommy kann sich immer noch nicht entscheiden, ob er hier unten frühstücken möchte oder lieber doch oben in seinem Zimmer. Und so trage ich sein Tellerchen mal hierhin und mal dahin....er wird schon den besten Platz finden. Er kann allerdings noch nicht mit den anderen Katzen essen. Er will dann immer an den Näpfen der anderen schnuppern und verscheucht und beunruhigt so Timo, Mimi und Smutje, die solche Aktionen nicht so gut finden. Und so frisst Tommy noch getrennt von den anderen.....

Sein MPre lag bei 150 mg/dl :-))

 

14. August 2013

Es geht sehr positiv weiter:-)

Timo wandert von einem Liegeplatz zum anderen und futtert sich langsam einen kleinen Bürgermeisterbauch an.

Er muss noch ein wenig mehr Polster in seine Katerbäckchen bekommen.

Seine BZ liegen inzwischen in den 300ern.....heruntergekommen von HI und 500er-Werten.

Timo brummt und faucht fast gar nicht mehr....er lebt friedlich mit dem Katzenvolk zusammen. :-)

Tommy ist ein kleiner besonderer Kater.

Gestern hat er in der Küche Unsinn gemacht. Er wird immer frecher und springt auf die Arbeitsplatten. Dabei fallen dann diverse Gegenstände zu Boden.

Der kleine Kerl ruft ab und zu auf total interesse Weise. Es klingt wie jemand, der laut "Hallo" ruft.:-) Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt....habe aber anfangs wirklich gedacht, es ruft jemand nach mir:-)

Ich habe mir gestern seine Haut angesehen. Sie ist mit merkwürdigen dunklen Flecken übersäät. Als ich genauer hinsehen wollte, hat mich der kleine Räuber tatsächlich gebissen! Ich denke, das er das nicht wieder tun wird, denn ich habe ihn gehörig angefaucht, indem ich ihn einmal kräftig angepustet habe.

Er ist ein ganz lieber kleiner Kater....nur etwas unerzogen:-)

Tommy läast die anderen Katzen jetzt komplett in Ruhe....er macht sein eigenes Ding:-)

 

13. August 2013

Meinen beiden kleinen Neulingen geht es sehr gut!

Timo muffelt sein Futter brav und putzt sich danach ausgiebig. Er vergisst dabei nur immer seine Hinterfüße, mit denen er regelmäßig in seine Ausscheidungen tritt. Ich werde ihm heute die Hinterfüße baden und sie reinigen.

Der kleine Kerl hat seine kleine Welt für sich geordnet.

Er geht regelmäßig seinen Kontrollgang durch das ganze große Haus und die Terrasse, aber er findet sich immer wieder in seinem Zimmer ein....der Quelle seines Wohlbefindens...dem Katzenzimmer, in dem das Futter gelagert ist.

Tommy ist glücklich, wenn er draußen sein kann. Dort schläft er wunderbar tief und fest....dreht sich um sich selbst....hält die Nase in den warmen Wind.

Er nimmt allerdings nur in seinem Zimmer und im Wohnzimmer Kontakt zu mir auf. In den anderen Zimmern diene ich eher als Futterquelle.

Interessanterweise mag er nur in seinem Zimmer fressen.

Wenn ich also sein Näpfchen fülle, rennt Tommy umgehend nach oben in sein Zimmer und möchte dort essen.....da fühlt er sich sicher.

Er steckt sein Schnäuzchen auch im Erdgeschoss in fremde Näpfe.....aber er nimmt nur ein bis zwei Krümel....dann hat er keine Ruhe mehr.

 

12. August 2013

Timo ist so unglaublich goldig! Er ist ein ganz ganz süßer kleiner Kater-Opa. Er ist gerne bei mir und dem Rest des Katzenvolkes und genießt jede Minute des Tages. Er weiß inzwischen, dass es in der Küche immer etwas zu futtern gibt....man muss als Kater nur ein wenig den Hungerleider spielen und schon steht ein Tellerchen mit Leckereien da. Seine Marotte ist, dass er jedes Katzenklo umgehend aufsuchen muss, wenn ich es gerade gereinigt habe.

Er faucht die anderen Katzen nicht mehr an.....er lebt einfach sein kleines gemütliches Katerleben:-)

 

Tommy hat eine sehr große Veränderung mitgemacht!

Er bekommt Bachblüten (den Seelentröster) von der Tierheilpraktikerin und ist dermaßen offen und anhänglich geworden....es ist einfach nur schön.

Er lässt die anderen Katzen komplett in Ruhe und ich werde es heute wagen ihn auch nachts frei im Haus laufen zu lassen.

Tommy liegt den ganzen Tag draußen auf der Terrasse in seiner Hütte und kommt eigentlich nur ins Haus, wenn er Hunger hat.

Seine BZ-Werte sind hervorragend...Tommy brauchte gestern Abend kein Insulin....

Er hat gestern nur morgens ein bißchen Fell ausgerissen....ansonsten vergisst er es einfach....:-))

 

 

11. August 2013

Timo wird immer kräftiger....er fällt beim Laufen nicht mehr um.

Seine BZ sind nach wie vor zu hoch....ich bleibe dran.

Er liegt nun oft neben mir auf dem Sofa oder zu meinen Füßen auf dem Teppich. Timo knurrt und faucht kaum noch....er ist einfach entspannt und er würde am liebsten rund um die Uhr futtern. Ob er an Gewicht zugenommen hat, kann ich noch nicht sagen. Momentan habe ich das Gefühl, dass das Futter so wieder aus ihm raus kommt, wie es hineinkommt.

Tommy ist immer noch sehr unruhig, aber er ist nicht aggressiv. Er möchte bei uns sein und er möchte nach draußen.

Er sitzt jeden Morgen auf dem Katzenhäuschen auf der Terrasse und ruft in den beginnenden Tag.

Seine BZ-Werte sind prima....ich habe Hoffnung, dass es immer besser wird.

 

10. August 2013

Timo putzt sich:-) Er hat seine Füße schon sauber geputzt und sitzt tatsächlich auf dem Allerwertesten und putzt sich mit einer Pfote seine kleine Schnute....nach dem Futtern.

Er kommt jetzt auch schon immer mit den anderen Katzen an die Tür, wenn ich nach Hause komme.

Tommy´s Verhalten  hat sich etwas gebessert. Er kann sich tatsächlich mal mit anderen Dingen beschäftigen, als ständig den anderen Katzen hinterherzurennen und sich sein Fell auszureißen.

Er ängstigt die anderen Katzen mit seinem ewigen Herumgeschleiche und Verfolgen.....und er kapiert es nicht.

 

9. August 2013

Timo entwickelt sich prima!

Er frisst immer fein sein Näpfchen leer und kommt uns nun auch immer mal wieder im Wohnzimmer besuchen.

Er ist verrückt nach rohem Putenfleisch, was aber seine BZ-Werte in die Höhe triebt. Ich finde das nicht sooo schlimm, denn es ist erstmal wichtig, dass Timo an Gewicht zulegt und zu Kräften kommt.

Er beteiligt sich nun auch schon an den Schickanen, die Tommy für den Rest des Katzenvolkes bereithält. Und so finde ich dann schon mal Smutje mitten auf der Treppe, während er von weiter oben von Tommy drangsaliert wird und von weiter unten sich Timo auf eine Treppenstufe gelegt hat, so dass Smutje weder vor noch zurück kann.

Timo liegt nun auch nicht mehr ausschließlich auf hartem und kalten Boden, sondern legt sich auch mal auf ein Fell....:-))

 

Tommy bekommt kein Zylkene mehr. Es hat seine Wahrnehmung offenbar so verändert, dass ihm alles merkwürdig vorkam.

Er war z.B. mit dem Ferseher völlig überfordert....erstarrte förmlich zur Salzsäule.

Seine BZ haben sich erfreulich entwickelt. Gestern erfreute er mich mit einem Pre-Wert von 144 mg/dl.

Heute stelle ich erstmals fest, dass sich Tommy auch entspannen kann....er liegt draußen auf einer Decke und ihm fallen die Augen zu....:-))

 

8. August 2013

Timo geht es immer besser.

Er frisst sehr gut und er schaut wach.

Ihm darf keine andere Katze zu nahe kommen, dann brummt und faucht er heftig.

Bei meiner Stammmannschaft sehe ich da sowieso kein Problem, denn sie wollen auch den Abstand für sich selbst. Bei Tommy wird es schon schwieriger, denn er kann es nicht lassen die anderen Katzen anzustarren und zu bedrängen.

Tommy ist sehr schmusig, wenn er mit mir in seinem Zimmer ist und ich dort füttere. Aber sobald er sich im Haus bewegt, ist er unglaublich angespannt. Er nimmt dann nichts mehr richtig wahr.....er schleicht ständig umher und starrt die Katzen an, die sich dadurch bedroht fühlen. Er starrt auch den Fernseher an, wenn sich dort etwas bewegt....

Gestern gab es Momente in denen er draußen auf der Terrasse lag und sich etwas entspannte. Sobald aber die anderen Katzen auch von diesem Recht Gebrauch machen wollen, ist er wieder angespannt.

 

 

7. August 2013

Nach Absprache mit dem TA habe ich Timo ein AB und Schmerzmittel gegeben, denn er ist schwach und es geht ihm einfach nicht gut. Er stöhnt beim Aufstehen und kann nur auf einer Matte stehen, wenn er frisst.

Heute Morgen traute ich meinen Augen kaum, als Timo neben meinem Bett stand und wartete, dass ich aufstehe und ihm endlich Futter gebe!

Er begleitete mich ins Bad....wartete geduldig vor Tommy´s Zimmer, als ich ihn erstmal versorgte....ging mit mir langsam die Treppe hinab und wartete wieder brav auf die BZ-Messung, um dann voller Begeisterung auf seiner Matte Platz zu nehmen und gemütlich sein Frühstück schmauste.

Seine Augen sehen komplett anders aus, als Samstag....da ist nichts Gequältes mehr in den Augen. Ich bin sicher, dass Timo sehr große Schmerzen hatte und nun endlich sowas wie Wohlbefinden verspürt:-)

 

Tommy war gestern nahezu den ganzen Tag mit im Erdgeschoss. Er hatte sich endlich getraut und hat allerhand Blödsinn gemacht.

Auf seiner Entdeckungstour sprang er überall hinauf und es fiel so einiges zu Boden.

Er hat sich die anderen Katzen vorgenommen und Mimi und Smutje drangsaliert....ich musste einschreiten.

Jenny und Timo werden in Ruhe gelassen....weitgehend....weil sie laut und deutlich brummen und fauchen, wenn Tommy zu aufdringlich wird.

Ich habe nun Kontakt zu meiner Tochter aufgenommen.....sie ist Tierheilpraktikerin ....und sie wird ihm Bachblüten mischen. Tommy bekam auch ein SpotOn, weil ich den Verdacht habe, dass er noch Flöhe hat.....wir werden sehen.

Tommy muss noch zeitweise in seinem Zimmer bleiben,weil ich Mimi und Smutje (der ja ziemlich krank ist) schützen will.

Wenn er frei umherlaufen kann, ist er sehr unruhig.....ich denke, dass er nur Zeit braucht....und die gebe ich ihm gerne.

 

6. August 2013

Timo hat seine erste Nacht ausserhalb seiner "Butze" geschlafen.

Er lag im Katzenzimmer und freute sich sichtlich, dass Leben ins Haus kam, als wir alle aufstanden:-)

Er hat fein gefuttert und hat unseren Messplatz kennen gelernt. Dort finden sich alle Zuckerkatzen ein, um sich messen zu lassen.

 

Tommy war auch sehr aufgeregt, als Leben ins Haus kam....er hat ja Dauerhunger und hat ordentlich reingehauen.

Ich möchte mich heute darum bemühen, dass der kleine Angsthase ins Untergeschoss kommt und lernt am Leben des Katzenvolkes teilzunehmen.

 

5. August 2013

Update 5. August

Seit heute Vormittag liegt Timo entspannt im Erdgeschoss im Katzenzimmer....dort ist es kühl....er kann nach draußen gehen....er kann in die Küche gehen....er genießt....:-)

Mimi und Smutje wandern an ihm vorbei....von ihnen geht keine Gefahr aus.

Timo hat ein ganzes rohes Putenschnitzel gefuttert und ein Schälchen mit Ziegenmilch dazu getrunken.

Er hat natürlich das Katzenklo benutzt und begrüßte auch meine Enkelkinder, die ganz vorsichtig an ihn herangingen, sehr freundlich.

Wenn Timo aufsteht, wankt er wie ein Halm im Wind....er ist furchtbar schwach, denn er hat keine Fettreserven und seine Mukulatur ist theoretisch nicht existent.

Er kann nicht viel hin und herlaufen....er braucht Ruhe und Erholung....gutes Futter und Ruhe, Ruhe, Ruhe.

 

Tommy ist noch unentschlossen.

Er quengelte in seinem Zimmer herum, so dass ich es wagte das Fliegengitter wegzunehmen. Tommy traute sich noch nicht ins Erdgeschoss....aber das kommt noch....gerade eben stand er unten auf der Treppe und sauste schnell wieder nach oben, als ich ihn ansprach:-)

Tommy ist bislang auch noch nicht wieder mit Timo zusammen getroffen. Ich bin gespannt wie das wird.....

Smutje hat Tommy kurz auf dem oberen Flur getroffen....ich war dabei...es ist nichts passiert. Hoffen wir mal, dass das so bleibt.

Tommy hat die Mädels noch nicht wahrgenommen.....

Er will ununterbrochen fressen....und er reißt sich die Haare aus. Ich bin fast sicher, dass es psychisch ist....werde jedoch noch eine Tierärztin draufschauen lassen, die dermatologisch sehr gut ist.

Ich finde, dass die Situation relativ entspannt ist....wobei ich dabei noch etwas unentspannt bin....habe zu große Befürchtungen, dass es zu einem Showdown kommt.

 

Gestern war Kennenlerntag ! Erstmal haben sich Tommy und Timo kennen gelernt. Sie trafen im Flur aufeinander und Timo hat Tommy mächtig angebrummt und angefaucht. Tommy bekam es mit der Angst zu tun ...fauchte und brummelte auch heftig...und versteckte sich erstmal.

Timo erkundete dann das Haus....ohne Wohnzimmer, denn dort hatte ich das Katzenvolk eingesperrt...und er fand auch gleich den Weg auf die Katzenterrasse:-)

Es geht ihm allgemein besser, als am Samstag....das beruhigt mich sehr. Er hat auch gut gefuttert.

 

Tommy ist sehr aufgeregt, unsicher und ängstlich. Er fing nach der Begegnung mit Timo schnell an sich Fellbüschel auszureissen. Nach etwas Überlegung habe ich ihm heute Zylkene gegeben, damit er ein bißchen runterkommen kann.

Er ist, wie Timo, so niedlich.....er braucht aber Hilfe.

 

 

4. August 2013

Heute Morgen kam mir ein sehr hungriger kleiner Timo entgegen.....meine Güte war ich froh, dass er Hunger hatte!

Gestern Abend hatte ich ihm Babygläschen "Huhn" angeboten, welches er mit einem begeisterten Gurren quittierte und fast die Hälfte aufleckte.:-)

Timo hat heute Morgen einen schönen BZ .....ich bin begeistert!

 

Tommy begrüßte mich heute auch ganz aufgeregt....er hatte Hunger!

Auch sein BZ ist nicht schlecht.....so kann es vorangehen:-)

 

Ich muss heute beobachten wie sich die beiden Jungs verhalten......vielleicht kann ich sie heute mal das Haus erkunden lassen?

Dazu würde ich erstmal Jenny, Mimi und Smutje wegsperren, damit Timo und Tommi in Ruhe schauen können, wo es für sie Fluchtmöglichkeiten geben könnte. Sie sollen sich natürlich auch gegenseitig kennenlernen.....

Na...mal sehen....:-)

 

3. August 2013

Die Jungs haben die erste Nacht überstanden.

Bei der morgentlichen Versorgung haben sie sich wieder rücksichtslos in mein Herz geschlichen:-)

Timo ist sehr abgemagert und schwach....er schwankt und rutscht auf dem Boden aus....er bekam zum gemütlichen Fressen eine rutschfeste Unterlage.

Der kleine Schatz ließ sich natürlich wieder messen .....es lässt sich gut an.

Er liegt ausgestreckt auf dem kühlen Boden und beobachtet seine Umgebung.

 

Tommy begrüßte mich mit einem süßen Maunzen.:-)

Während ich mit dem kaputten BZ-Messgerät hantierte, schupperte er sein Köpfchen an meinem Kopf....und schmuste mir mein schweißnasses Gesicht mit seinen Haaren zu.

Tommy würde gerne auf Entdeckungsreise gehen......er muss aber noch etwas warten.

Beide Kater sind extrem goldig....ich hoffe sie sind es auch noch, wenn sie auf den Rest des Katzenvolkes treffen.....

 

 

2. August 2013

 

Sie sind da!

Timo und Tommy haben die lange "heiße" Reise überstanden!

Sie ruhen nun beide in einem Einzelzimmer.

Sie haben gefressen, getrunken, den Toilettengang absolviert......ließen sich ohne Probleme messen und mit Lantus versorgen.

Zwei ganz bezaubernde Jungs.....

Ich erwarte allerdings, dass sie noch auftauen....und überlege nun, wann ich die Beiden aus ihrem Zimmer lassen kann.

Sie müssen sich an die Geräusche der anderen Katzen gewöhnen ...an den Geruch des Hauses.....an mich.

Aber ich lasse es langsam angehen.....aber sie sollen ja auch auf Entdeckungsreise gehen und auf die Terrasse gehen können.

Wenn es nur nicht so heiß wär!

 

Heute kommen 2 kleine Zuckerschnuten im Katzenvolk an.

Timo (aus dem TH Ingelheim) und Tommy (aus dem TH Horb/Neckar) befinden sich gerade auf dem Weg zum Hauptbahnhof Dortmund, wo sie von Ela, Chrisch und Justin übernommen werden und nach Bremen gebracht werden, wo ich dann aufgeregt am Bahnhof stehen werde, um die Jungs entgegenzunehmen.

Ich hoffe, dass es ihnen nicht zu heiß im Auto und im Zug ist.....es wurden allerdings alle möglichen Vorkehrungen getroffen, um den beiden Buben die Reise so leicht wie möglich zu machen.

Nun heißt es warten!