Kleines

2013

 

23. April 2013

Heute kam die Asche meines Herzenskaters nach Hause...es ist sehr schlimm für mich.....

 

17. April 2013

Nach 15 Jahren voll mit schönen und auch angstvollen Erlebnissen und Momenten hat sich Kleines auf den Weg gemacht und das Katzenvolk und mich für immer verlassen.
Ich bin untröstlich und weiß nicht wie ich mit diesem Verlust umgehen kann.
Kleines und ich waren so eng miteinander verbunden….wir kannten einander so genau….das Vertrauen ineinander war unendlich….
Wir haben alles miteinander gemeistert, aber als mein Kleines heute plötzlich sehr schlimme Schmerzen zeigte und ein weiterer Tumor und Einblutungen in sein Auge als Ursache festgestellt wurde, habe ich beschlossen ihn gehen zu lassen.
Mit ihm geht ein Stück meines Herzens….

 

Es gibt Momente
da weint die Seele
lautlos – ohne Tränen
ungesehen fließt der Schmerz
gen die Unendlichkeit
doch gibt es jemand – etwas,
der dieses Weinen hört
und die Seele fühlt sich getröstet
und nicht mehr allein.
Sie spürt das unsichtbare Streicheln
und die Hände,
die sich schützend um sie legen.

 

8. April 2013

Übermorgen läuft alles wieder seinen normalen Gang!

 

 

29. März 2013

Kleines wird ab Montag nachts wieder auf mich verzichten müssen, denn ich hüte wieder die Tiere meiner Tochter und ihres Mannes.

Er hat sich in letzter Zeit nachts sowieso immer mehr zurückgezogen....insofern wird es ihm nicht so viel ausmachen.

 

25. März 2013

Inzwischen hat Kleines erreicht, dass ihm alle anderen Katzen ausweichen, wenn er einfach auf sie zugeht.

Das führt natürlich dazu, dass Jenny und Smutje einen ruhigen Platz zum Fressen benötigen, denn sie hören augenblicklich auf zu futtern, wenn Kleines angestiefelt kommt.

 

20. März 2013

Kleines hat in der vergangenen Nacht durch hartnäckiges Singen dafür gesorgt, dass die Nacht für mich um 2 Uhr vorbei war.

Er wurde dabei von Jenny begleitet....ich hätte platzen können!

Nun ja...nachdem dann alle gefrühstückt hatten, hielten wir noch ein kleines Nickerchen auf dem Sofa.

Kleines ist alt, blind und krank...ich verzeihe ihm alles....

 

13. März 2013

Kleines geht es recht gut....er frisst und trinkt....aber er wird immer knochiger.

Sein Fell wird etwas unschön....auch wenn er täglich gekämmt wird.

Nahrungszusätze lehnt er ab....lieber frisst er dann gar nicht.

 

8. März 2013

Diese ewige Unruhe in der Nacht macht mich noch wahnsinnig!

Kleines stiefelt Nacht für Nacht über meinen Rücken und bleibt dann mit 4 pieksenden Füßen mitten darauf stehen.

Irgendwann kippe ich ihn da einfach runter.

Dann wandert er ständig über mein Kopfkissen und tritt natürlich immer auf meine Haare.

Wenn ich Kleines aus meinem Schlafzimmer ausperren würde, würde er laut heulend und jammernd im Flur herumstehen....ich habe also die Wahl zwischen Pest und Cholera....

 

3. März 2013

Kleines hat die Filmaufnahmen für die Sendung "Hundkatzemaus" ganz toll unterstützt!

Er blieb vollkommen ruhig und ließ sich prima lenken.

Bei Aufnahmen, die nur ihn betrafen zeigte er sich neugierig und hielt auch schön still.

Beim BZ messen blutete sein Ohr wie verrückt....:-(

Naja....wie sagte Ela doch: das ist doch der beste Beweis dafür, dass die Ohren bluten lernen...im Laufe der Zeit:-))

 

 

25. Februar 2013

Kleines wird heute zufrieden sein, denn heute schlafe ich erstmals nach 8 Nächten wieder zu Hause.

Die Zeit war anstrengend und wenn ich morgens um 4 Uhr zur ersten Versorgung in die Tür hineinkam, kam er mir schon mit hoch erhobenem Schwanz entgegen.

Ab heute läuft dann erstmal alles seinen gewohnten Gang:-)

 

21. Februar 2013

Inzwischen ärgert Kleines jetzt den Smutje.

Er wandert ständig hin und her und stört Smutje beim Futtern. Es ist schwierig ihn an einem Ort zu behalten.

 

14. Februar 2013

Meinem kleinen Herzenskater geht es so lala...

Phasen der Unruhe wechseln sich ab mit Phasen des Ausruhens. Er frisst sehr viele kleine Mahlzeiten. Die Gesamtmenge scheint ihm aber zu reichen.

Gegen die Verfolgungen durch Smutje habe ich nun Feliway eingesteckt.

 

5. Februar 2013

Kleines wiegt nur noch 4,6 kg.

Er hatte in guten Zeiten mal 6 kg.....

Die Unruhephasen wechseln sich mit langen Schlafphasen ab. Kleines frisst eigentlich sehr gut....

 

 

30. Januar 2013

Kleines ist in den letzten 2 Tagen etwas ruhiger geworden. Seine BZ-Werte sind leider etwas entgleist und ich suche zur Zeit die Ursache dafür.

 

23. Januar 2013

Kleines geht´s soweit ganz gut. Er wandert viel umher und so manches Mal scheint er dabei ziellos zu sein.

Aber er frisst recht gut. Nur wird er immer dünner dabei....

 

18. Januar 2013

Kleines bekommt jetzt 2x tgl. Schmerzmittel.

Er kommt sonst nicht zur Ruhe. Manchmal verläuft er sich und ruft laut nach mir.

Ich gebe mein Bestes ihm zur Seite zu stehen....

 

10. Januar 2013

Kleines ist nach wie vor sehr unruhig, wenn wir schlafen gehen.

Er klettert unentwegt über mich hinweg...bleibt minutenlang auf meinem Rücken stehen und weiß offensichtlich nicht was er will. Er ruht meistens ein paar Minuten am Kopfende (das Köpfchen auf meine Hand gebettet), steht aber ziemlich schnell wieder auf und geht davon.

Ich habe ihm nun Schmerzmittel gegeben, um zu sehen, ob er dann ruhiger werden kann...

 

5. Januar 2013

Kleines hat momentan ein wenig unter Smutje zu leiden.

Smudi haut ihn bei fast jeder Gelegenheit. Kleines sieht Smutje nicht und erschrickt jedesmal heftig!

Er geht nur noch sehr vorsichtig durch das Haus und rechnet offenbar ständig mit einer Attacke.

Das ist natürlich nicht entspannend für ihn...aber auch nicht für mich.

 

 

1. Januar 2013

Kleines war letzte Nacht sehr unruhig. Er wanderte ständig über meinen Körper, als ich im Bett lag. Er hat keine Angst vor den Böllern gehabt....obwohl ein besonderer Witzbold einen Kanonenschlag in unseren Garten geworfen hat......wohl in der Hoffnung, dass sich dort eine Katze aufhält. Ich lasse meine Katzen natürlich nicht raus, wenn draußen geknallt wird.

 

2012

 

27. Dezember 2012

Kleines scheint es recht gut zu gehen. Er ist etwas unruhig...wandert viel umher und sucht ständig Kontakt zu mir...aber es ist soweit alles in Ordnung.

 

 

22. Dezember 2012

Kleines hat nun 2 Nächte nicht bei mir geschlafen....ich bin darüber natürlich traurig, muss es aber wohl akzeptieren....

 

18. Dezember 2012

Kleines genießt weiterhin das nahe Zusammensein mit mir.

Er frisst aber nur kleine Potionen und wenn ich ihm nicht so häufig Futter anbieten würde, würde er kaum etwas fressen.

 

14. Dezember 2012

Kleines hat wieder abgenommen.

Ich verstärke nun meine Bemühungen ihn zum Fressen zu bringen. Kleines hat Appetit...aber er frisst sehr kleine Mengen und lässt sich schnell ablenken.

Er hört ein Geräusch und muss nachschauen woher es kommt....weil er ja blind ist.

Ich achte natürlich darauf, dass er Ruhe hat und dass Smutje ihn nicht stört, aber Kleines ist zu schnell abgelenkt.

 

7. Dezember 2012

Kleines genießt es jede Minute an meiner Seite....er kuschelt sich richtig feste an mich und bettelt um Streichler.

Es ist bemerkenswert wie sehr er sich an Geräuschen orientiert, seit er nicht mehr sehen kann.

Ich muss nur mit dem Finger an seinen Porzellannapf klopfen, bis er ihn gefunden hat. Wenn er Gefahr läuft an ein Möbelstück zu laufen, muss ich nur "Vorsicht" sagen...und er bleibt stehen.

Selbst den anderen Katzen ist es anzumerken, dass sie verstanden haben was mit Kleines los ist.

Nur Smutje....der hat es natürlich nicht verinnerlicht. Aber er hat so viel Respekt vor Kleines, dass er brav hinter ihm sitzenbleibt und wartet bis Kleines seinen Napf stehenlässt und weggeht.

Manchmal kann er es aber nicht lassen und haut Kleines auf den Poppes......was dieser übrigens mit einem blitzschnellen Rückschlag ahndet:-)

 

5. Dezember 2012

Wenn mein Kleines abends zu mir ins Bett kommt und sein Plätzchen sucht, klettert er mehrmals über mich hinweg und bleibt auch gerne mal auf meinem Bauch oder Rücken liegen. Noch vor einiger Zeit habe ich das nicht lange aushalten können, weil er doch ein gutes Gewicht hatte.

Gestern wurde mir erschreckend bewußt, dass Kleines immer leichter wird.....ich habe kaum gespürt, dass er auf meinem Rücken lag....er wird immer weniger.....mein kleiner Kater.

 

2. Dezember 2012

Kleines hält sich tapfer.

Er frisst winzig kleine Futterportionen und mag auch noch rausgehen.

Er tut mir immer so leid, wenn Smutje ihn angeht, weil er ihn angerempelt hat.

 

24. November 2012

Kleines frisst etwas besser....er bekommt aber auch rund um die Uhr Futter angeboten.

Er ist so bescheiden und stellt kaum Ansprüche....wenn er nur seine Schmusie bekommt.

Wie alle bisherigen Katzen, die nicht mehr bei uns sind, liegt er die meiste Zeit nah bei mir. Es scheint ihm Sicherheit und Ruhe zu geben. Hin und wieder zieht er sich zurück und liegt dann in meinem Schlafzimmer in einer kuscheligen Ecke.

 

21. November 2012

Momentan könnte ich meinen Herzenskater nur immer umarmen und liebhaben. Er wirkt immer mehr hilflos und krank.

Bislang schnurrt er mich und sich immer noch sanft in den Schlaf...ich hoffe, das hält noch lange an.

 

 

16. November 2012

Kleines kommt mir heute verwirrter vor als sonst.

Seine Futterportionen werden immer kleiner. Ich biete ihm nun immer noch mehr Zwischenmahlzeiten an.

Er ist schmusig und anhänglich wie immer....aber irgendwas ist da.

 

13. November 2012

Kleines hat sehr abgenommen. Er frisst zwar ausreichend (ich kann die Dosis ja anpassen) aber er mäkelt ein wenig.

Ansonsten ist er sehr liebebedürftig und anhänglich. Er schläft gemütlich auf dem Sofa...unter meinem Schutz. Das ist ihm wichtig! Er vergewissert sich immer, ob ich da bin...dann legt er sich hin und schläft:-)

 

10. November 2012

Mein Kleines hat ziemlich abgebaut. Er wird am Hinterteil immer knochiger.

Momentan frisst er etwas mäkelig. Ich achte darauf, dass er Zeit und Ruhe zum Fressen hat und animiere ihn natürlich. Aber nach wenigen Happen lässt er den Napf stehen. Dafür sucht er noch intensiver als sonst den Kontakt zu mir. Er sitzt sehr oft neben mir und genießt die Schmuseeinheiten.

Abends kommt er immer noch mit ins Bett, aber er hält es dort nie lange aus. Schon nach kurzer Zeit geht er auf Schnupperkurs und erst ganz früh morgens liegt er dann wieder neben mir.

 

4. November 2012

Kleines wird einfach alt.

Er weiß genau wo er was findet und er verunfallt auch recht selten.

Wenn er allerdings auf Schränke und Tische klettert, dann befindet er sich allerdings in Gefahr. Und manchmal muss ich rennen, um das Schlimmste zu verhindern....

 

31. Oktober 2012

Kleines fühlt sich recht gut...ich beobachte nur, dass sein Fell ein wenig strubbelig wird.

Er frisst aber gut und seine Lantus-Einstellung schreitet gut voran. Die Werte sinken kontinuierlich.

 

24. Oktober 2012

Kleines wurde nun auch auf Lantus eingestellt. Er stürzte mir einfach zu heftig ab. Manchmal denke ich, dass Lantus bei älteren Katzen besser ist, als Levemir.

Mein kleiner Herzenskater genießt seine augedehnten Rundgänge durch den Garten. Wenn er eine Spur aufgenommen hat, ist er kaum wieder ins Haus zu bekommen. Genauso ist es, wenn er von hinterm Zaun ein Geräusch wahrgenommen hat....dann ist er aufgeregt, maunzt laut und ist kaum zu beruhigen.

 

18. Oktober 2012

Kleines wird immer wagemutiger. Alles was zu erklettern ist, wird von ihm erobert. Dann steht er z.B. auf dem alten Schrank, eine Anrichte, und ruft um Hilfe.

Situationen, in denen er zwischen 2 Katzen eingezwängt ist und attackiert wird, kann er schlecht ertragen. Er ist dann besonders anhänglich und mag nicht alleine sein.

 

14. Oktober 2012

Kleines gehts richtig gut. Er schläft am liebsten neben mir auf dem Sofa...eingeklemmt zwischen Kissen...die Pfötchen unter ein Kissen geschoben.

Mir wird im Herzen warm, wenn ich ihn so sehe....:-)

Ab und zu steht er auf und kuschelt sich ganz nah an mich heran. Ich muss ihn dann schmusen und mit ihm sprechen....und er antwortet mir natürlich:-)

 

7. Oktober 2012

Mein Kleines scheint Schlafstörungen zu haben:-)

Immer wenn wir ins Bett gehen und ich das Licht ausmache, beginnt immer wieder das gleiche Ritual.

Kleines klettert mehrmals über meinen Rücken (bin Bauchschläferin) und legt sich am Ende gemütlich ab.

Das ist mir natürlich zu schwer und ich fordere Kleines auf, das gefälligst zu unterlassen. Er springt dann vom Bett und begibt sich auf Wanderschaft durch das dunkle Haus. Ich kann dann seine Spur verfolgen, weil ich nach und nach fast jede Katze fauchen höre, weil der blinde Kleines sie über den Haufen rennt. Nur Mimi liegt oben auf dem Schrank...da ist sie sicher:-)

 

4. Oktober 2012

Kleines findet mit traumwandlerischer Sicherheit alle Näpfe, die hier verteilt werden, damit jede Katze ausreichend futtern kann.

Er wandert mit hoch erhobener Nase durch das Untergeschoss und spürt jeden Napf auf. Es stört ihn auch überhaupt nicht, wenn an dem Napf noch eine Katze hockt und versucht zu fressen....DIE scheint er dann nicht wahrzunehmen.

Da ich hier ein paar Nibbler und Mäkeler habe, lege ich schon Wert darauf, dass alle Katzen Zeit und Ruhe haben doch nochmal in sich zu gehen und zu überlegen, ob sie nicht doch noch einen Happen essen möchte, muss ich den kleinen Blinden beim Fressen zukünftig separieren.

 

1. Oktober 2012

Mein Kleines ist fein zuwege. Er ist kürzlich vom Schrank gefallen, weil er sich verspekuliert hat. Aber es ist ihm nichts passiert....nur der Schreck stand ihm ins Gesicht geschrieben.

Kleines findet sich erstaunlich gut zurecht.

Heute hatte ich die große Trinkschale im Obergeschoss an einen anderen Ort gestellt, weil mich der alte Standort behinderte. Kleines suchte die Schale und ich klopfte nur leicht mit den Fingern an die Schale.

Er ortete das Geräusch sofort und findet die Schale nun auch am neuen Ort.

Mein Kleines ist unheimlich schlau...finde ich:-)

 

23. September 2012

Kleines BZ haben wir recht gut im Griff. Er bekommt bei Werten im mittleren 200er Bereich 2 IE Levemir und kommt mit einem Nadir von um die 90-100 mg/dl gut zurecht.

Mein kleiner Liebling (ich gebe es zu) ist schmusig wie noch nie. Er ist vertrauensvoll und sehr anhänglich.

Kleines orientiert sich in unbekannten Situationen an meiner Stimme. Wenn er auf der Sofalehne auf sein Futter wartet hält er den Kopf wie Stevie Wonder:-)

 

19. September 2012

Kleines geht es gut! Er wandert regelmäßig durch den Garten und genießt die letzten warmen Sonnenstrahlen.

Ich überlege nun wie ich den Garten mit Plätzen versehen kann, die für die Katzen einen Anreiz bieten sich dort niederzulegen.

 

16. September 2012

Mein Kleines schläft sehr viel und sehr tief. Er hat sich einen Platz ausgesucht, der ganz in meiner Nähe ist und ab und zu kuschelt er sich an mich.

Ich bin so froh, dass ich ab jetzt zu Hause bleiben kann und mich um meine kleine Rentnerband kümmern kann.

 



13. September 2012

Kleines ist inzwischen blind geworden.

Er hatte in dem rechten Auge einen Tumor und das linke Auge ist auch blind geworden.

Kleines kommt mit seiner Behinderung sehr gut zurecht.

Leider macht sich das Alter sehr bemerkbar. Er ist dünn geworden und sehr anhänglich geworden. Es gibt nun Dinge, die er nicht mehr macht wie z.B. seine Pfötchen in meinen Nacken stecken. Aber er schläft fast jede Nacht mit seinem Köpfchen in meiner Hand. Das tröstet mich und es lässt mich manchmal weinen....denn ich weiß ja nicht wie lange ich das noch haben darf....

Kleines hat seit 2 Tagen Schnupfen. Er niest oft schlimm. Aber er frisst noch gut und das ist schon wichtig, weil ich ihm ja Insulin verabreichen muss.