Das ist die kleine Lady:-)

Jaspa chillt auf der Terrasse

 

Jasper hat ungleich große Pupillen...ich muss lesen was das sein kann...
So kann Jasper minutenlang sitzen und sich kuscheln lassen:-)

13. Oktober 2015

Heute kam Jaspas Asche nach Hause.....

Sie wird auf unserem kleinen Katzenfriedhof beerdigt.....

 

 

1. Oktober 2015

Heute ist mein kleines altes Mädchen über die Regenbogenbrücke gegangen. Die Entscheidung ist mir furchtbar schwer gefallen......

Jaspa hatte 1 Woche nicht einen Brocken gegessen.....blutigen Durchfall. Ihr Herzchen schlug wegen der SDÜ sehr schnell, weil sie die Tbl. nicht nehmen konnte.....

Ich habe diese kleine alte Katze von Herzen geliebt.....deshalb habe ich sie gehen lassen.....

 

 

28. September 2015

Jaspa frisst seit 2 Tagen nichts mehr.....

Gestern hatte sie dann auch noch wässrigen Durchfall mit Blutbeimengungen. Ich habe aber auch normale Kotklümpchen in ihrem Klo gefunden.....

Sie trinkt sehr sehr viel und macht natürlich auch entsprechend viel Urin.

Da ist nun wieder der TA gefragt.....

 

25. September 2015

Jaspa hat den Tierarzt überstanden.....

Sie hatte 4 hochgradig vereiterte Zähne im Mäulchen, die entfernt werden mussten. Es war ja nicht so sicher, dass Jaspa das übersteht.....aber der TA hat eine gute Narkose gemacht.....

Vorher wurde noch Blut abgenommen: Jaspa hat eine SDÜ und braucht Tbl. dagegen. Durch die SDÜ (Schilddrüsenüberfunktion) sind die Nierenwerte "geschönt". Jaspa´s Nierenwerte werden also wesentlich schlechter sein, als im Blutbild zu sehen.

Jaspa musste dann den Rest des Tages und die folgende Nacht beim TA bleiben....sie bekam Infusionen.

Am Mittwoch stand ich gleich um 9 Uhr in der Praxis und habe meine Kleine abgeholt. Sie hat bis gestern das Fressen verweigert.....dann habe ich sie per Spritze (ohne Nadel) gefüttert. Jaspa hat dann noch etwas Rinderhack genommen. Auch heute Morgen hat sie das Hack mit den Tabletten drin, gefressen.....heute Abend will sie wieder nichts futtern.....

 

21. September 2015

Jaspa geht´s gar nicht gut.

Sie muss irgendwas im Schnäuzchen haben, das ihr sehr wehtut und sie beim Fressen unheimlich stört.

Sie fasst ständig mit beiden Pfötchen ins Mäulchen und reißt darin herum....ich kann das gar nicht mit ansehen.

Ich habe heute noch für morgen einen Termin beim Tierarzt bekommen. Er soll ihr ins Schnäuzchen schauen und dann müssen wir sehen was zu tun ist.....

 

16. September 2015

Meine kleine Jaspa ist ein wenig schlapp geworden. Sie frisst im Moment sehr schlecht und liegt seit Tagen nur oben in ihrem Zimmer herum.

Sie lässt sich 3x am Tag dazu überreden mit mir nach unten zu gehen....dreht dann ein paar Runden auf der Terrasse.....dann aber will sie wieder nach oben in ihr Zimmer.

Jaspa ist ziemlich schwach und muss beim Treppesteigen mehrmals pausieren. Sie lässt sich nicht gerne tragen.....sie schreit dann schlimm. Ich vermute, dass sie das vor Schmerz macht. Sie bekommt ja ein Schmerzmittel und doch weisen die Zeichen auf Schmerzen hin.

Naja....und so liege ich dann eben im Obergeschoss auf dem Bauch auf dem Fußboden und beschmuse die kleine Lady....so wie sie es will.

 

Ich fahre nun nochmal ins Futterhaus und schaue, was ich der Kleinen noch besorgen kann, damit sie wieder mehr frisst.....

 

9. September 2015

Jaspa ist so eine kleine Süße!

Es ist ja nun kälter geworden und ich habe der kleinen Maus die Heizung in ihrem Zimmer angemacht.

Seitdem will sie gar nicht mehr runter.

Nur unsere gemeinsamen Mahlzeiten will  sie nach wie vor auf der Terrasse einnehmen. Wenn ich in der Küche unsere Teller vorbereite wartet die kleine Omi aufgeregt vor der Tür  und rennt/poltert/schlingert dann mit hoch erhobenem Schwänzchen vor mir her....dreht ein paar Runden um die Gartenmöbel und hopst dann (mit etwas Mühe) auf den Sessel, auf dem ihre Tellerchen stehen mit Butter und einer anderen Leckerei wie Rinderhack, Putenwurst, Reconvales Power Paste.

Die kleinen Ohrspitzen berühren sich fast, wenn Jaspa begeistert neben mir sitzt und ihre Tellerchen ableckt....:-) Sie ist soooo süüß!

Jaspa kann sich schlecht damit abfinden, wenn die Terrassentür geschlossen ist, weil es einfach zu kalt ist. Sie hat mir dann auch mal ein Häufchen vor die Tür gesetzt. Seitdem steht da aber ein kleines Katzenklo und Jaspa geht dort hinein....denn Katzen sind ja sehr reinlich!

 

23. August 2015

Jaspa hat meine Abwesenheit sehr gut verkraftet....obwohl....ihr fehlte dann doch manchmal die Einsicht, warum sie abends gleich nach oben gehen sollte.

Das hat sie beibehalten.

 

Sobald ich abends auf ihrer Terrasse erscheine und sie nach oben begleiten will, versteckt sie sich hinter den Gartenmöbeln, damit ich sie nicht erwische.

Auch leckeres Hackfleisch direkt vor der Nase ist nicht dazu geeignet Jaspa nach oben zu bringen.

So muss ich sie in einem Moment der Unaufmerksamkeit hochheben und nach oben tragen.

Sie frisst dann noch ein Schälchen Futter und geht direkt schlafen.

Sie ist manchmal wie ein Kind....hundemüde....aber bloooß nicht ins Bett!

 

12. August 2015

Jaspa mag die Terrasse immer mehr! Irgendwann jedoch muss sie auch mal im Obergeschoss bleiben und dann setzt manchmal ein Gesang ein, der mich an ein weinendes Kind erinnert. Es ist zum Herz erweichen!

Oft hat die Kleine gar keine Zeit zu fressen....sie rennt die Treppe nach unten und will unbedingt auf ihre Terrasse.

Dort beobachtet sie ihre Umgebung und sobald sie einen Schatten sieht (Katze oder Mensch) wird sie aufmerksam.

Wir frühstücken sogar bei Regen draußen....wir haben da ja zum Glück ein Dach:-)

 

5. August 2015

Ich vermute, dass die Bachblüten und das Zylkene jetzt wirken.

Es ist zu niedlich, wenn Jasper und ich gemeinsam auf der Terrasse frühstücken oder Abendbrot essen
Sie bekommt dann immer ein Tellerchen mit einem halben Teel. Butter und hin und wieder einen Teel. Thunfisch auf einem 2. Tellerchen und ich esse mein Essen.

Die Kleine genießt das sichtlich!
Sie setzt sich danach auf einen Sessel ....damit sie sich anlehnen kann ....und putzt sich gemütlich ihre kleine Schnute.
Den Rest putze ich im Anschluss indem ich sie vorsichtig mit der Babybürste bearbeite
Kurze Zeit danach möchte sie in ihr Zimmer gehen und schlafen. Ich finde sie später auf der weichen Decke....lang ausgestreckt und offensichtlich sehr entspannt. Sie schläft die ganze Nacht durch!


Ich freue mich so, dass ihr meine Bemühungen so gut tun

 

26. Juli 2015

Jaspa geht es scheinbar besser. Sie frisst wieder....nicht viel, aber sie frisst.

Gestern hat sie nach Absprache mit dem Tierarzt ein Antibiotikum gespritzt und die stark verstopften Öhrchen gereinigt bekommen.

Ich habe vor nächste Woche einen Abstrich von dem Ohrenzeugs untersuchen zu lassen, um abklären zu lassen, ob da Milben drin sind.

 

21. Juli 2015

Jaspa geht´s leider nicht gut. Sie frisst so gut wie gar nichts und schläft sehr sehr viel. Trotzdem liegt sie gerne auf der überdachten Terrasse. Ich muss immer aufpassen, dass sie nicht auskühlt.

 

17. Juli 2015

Jaspa hat sich in den letzten Tagen dann doch ein wenig verirrt......

Sie fing an meine Mimi zu verfolgen und zu bedrohen.

Das machte sie natürlich nicht, weil sie böse ist....sie ist hier bei uns angekommen und versucht nun ihre Stellung in der Katzengruppe zu finden. Da die Kleine ja alleine aufgewachsen ist, fehlt ihr ein bißchen das soziale Miteinander unter Katzen.

Und so habe ich die Katzen erstmal getrennt und Jaspa Zylkene gegeben, was ja zu Entspannung führt.

Es hat bei Jaspa ganz gut geklappt....sie rennt nicht mehr ständig hin und her und sie schlummert zufrieden auf der überdachten Terrasse.

Dann hat meine Tochter Anina noch Bachblüten für die kleine Lady gemischt, die sie nun regelmäßig ins Futter gemischt bekommt.

Nun warten wir mal ab was passiert.....:-)

 

7. Juli 2015

Jasper hat mich ziemlich geärgert....

Sie hat nun 3 Nächte lang Theater gemacht.....hat gemeckert, gejammert und geschimpft. In der 3. Nacht ist sie dann auch noch aus ihrer Butze ausgebrochen!
Und so habe ich die Tür in der vergangenen Nacht offen gelassen....auch auf die Gefahr hin, dass sie ununterbrochen durch das Haus rennt und Mimi und Babbel aufscheucht. Ich hatte die Hoffnung, dass ich vor Übermüdung nichts davon mitbekomme....
Das hat sie aber nicht getan und sie hat auch nicht geschrien. Somit bleibt auch in Zukunft die Tür offen.

Jasper liegt nun den ganzen Tag auf der Terrasse und ruht. Anfangs ging das nur, wenn ich dabei saß. Inzwischen traut sie sich auch überall alleine hinzugehen.
Babbel und Mimi verhalten sich super! Sie bleiben stehen oder liegen, wenn sie sehen, dass Jasper unsicher ist. Sie versuchen weder an Jasper zu schnuppern noch rennen sie hinter ihr her. Ich wußte ja, dass die Beiden äußerst friedfertig sind....aber sie scheinen auch richtig nachzudenken

 

3. Juli 2015

Heute hat sich Jaspa nicht von der Stelle gerührt, als sie Babbel begegnete und dieser sich ca. 1 m von ihr hinlegte.

Jaspa blieb liegen und fauchte nicht mal.

Sie begegnete auch Mimi, die ganz ruhig liegen blieb und Jaspa´s Fauchen ignorierte.

Ich muss sagen....ich bin sagenhaft stolz auf meine Drei:-)

 

28. Juni 2015

Die kleine Jaspa hat heute mehrere Stunden auf der Terrasse auf einem Stuhl gelegen und sich die leichte Brise um das Näschen wehen lassen.

Da sie sich jedesmal furchtbar erschreckt, wenn sie Mimi oder Babbel begegnet, habe ich einen Teil der Terrasse abgetrennt.

Nun können beide Parteien auf die Terrasse ohne miteinander Ärger zu bekommen.

Jaspa kann sich nun endlich entspannen.

Nun ist sie wieder in ihrem Zimmer und kräht herum, weil sie wieder raus will....:-)

 

24. Juni 2015

Jaspa ist gestern fast den ganzen Tag im Haus und auf der Terrasse herumgelaufen.

Sie ist immer noch sehr unruhig....legt sich nur in ihrem Zimmer hin.

Mimi und Babbel sind wirklich sehr lieb....sie gehen Jaspa aus dem Weg und leben ansonsten ihr ruhiges Leben. Es gab gestern kein Gefauche mehr!

 

21. Juni 2015

Jaspa´s Problem ist, dass sie zwar fröhlich durch das Haus wandert, dann aber auf Mimi und Babbel trifft, die ihr zufällig entgegenkommen.

Sie faucht dann und beide Katzen möchten sich zurückziehen.....aber manchmal geht das nicht, wenn alle in einer Ecke stehen.

Jaspa hat dann Angst...ist überfordert und rennt dann schnell die Treppen hoch (das kann sie richtig gut) und saust in ihr Zimmer.

2 Min. später steht sie wieder auf der Treppe und will weiterhin herumlaufen....und trifft dann wieder auf Babbel und Mimi.....

Es gibt kein Hauen und Knurren....aber es endet immer irgendwie in Panik.

Wenn ich dann auch noch dazu komme, um zu vermitteln und den Knoten aufzudröseln, fühlt sich Jaspa bedrängt und haut schnell ab.

Ich werde es immer wieder versuchen....Jaspa fordert den Freilauf auch ein.  Wenn ich jedoch im Forum beschäftigt bin, kann ich nicht ständig weglaufen und Knoten aufdröseln...:-)

 

19. Juni 2015

Jaspa hat entschieden, dass sie keinesfalls mehr im Obergeschoss bleiben will.
Und so habe ich ihr die Treppe ins Untergeschoss gezeigt, die sie mit nur wenig Stolpern überwand.
Sie wendete auch diesmal ihre gewohnte Technik an....sie lief und lief und lief....zog ihre Kreise und schien alles abzufotografieren....immer wieder
Es dauerte an die 5 Min. und dann stand sie an der Tür zur Katzenterrasse.

Ich öffnete auch diese Tür und auch hier wiederholte sich das Muster....sie lief und lief und lief.....immer ihre Runde....und stand auch schon an der Tür zum Katzengarten.
Diese Tür hingegen blieb erstmal geschlossen. Das Gras ist nass und ich möchte nicht, dass Jaspa sich erkältet.
Nach ca. 30 Min. gingen wir beide dann wieder ins Obergeschoss....das Gitter wurde geschlossen. Ich dachte nun wär dann erstmal alles gut.....

PUSTEKUCHEN!

Jasper sah überhaupt nicht ein, dass sie oben bleiben soll.....sie wollte Freiheit!
Und so ließ ich sie wieder nach unten kommen und öffnete auch das Zimmer, in dem Mimi und Babbel gerade ruhten.
Auch hier drehte Jaspa ihre Runden...."fotografierte" die Gegebenheiten. Und wie das Leben so ist.....Babbel hatte ausgeschlafen und kletterte von seinem Schrank.....
Voller Interesse ging er zu Jaspa, die sich klein machte und unsicher wurde. Babbel morste mit den Augen Friede...Friede....Friede....und Jaspa schien es zu akzeptieren. Beide Katzen drehten sich weg und gingen ihrer Wege.
Babbel traf etwas später nochmal auf Jaspa....sie fühlte sich in dem Moment etwas in die Enge getrieben und sang wie eine Opern-Diva.
Babbel wich ihr gleich aus.....alles gut! Nun gerade liegt Babbel auf der 2. Stufe der Treppe und lässt ganz lässig eine Pfote herabbaumeln. Er versperrt Jaspa damit den Weg nach oben. Mal sehen wie wir das kleine Problem dann lösen....

Mimi liegt zur Zeit noch auf dem Sofa....schaut interessiert auf Jaspa....und sieht so aus, als ob sie gleich wieder einschläft...
Tja....also....wenn das unsere Zusammenführung war....dann haben wir richtig Glück gehabt.

19. Juni 2015

Gestern Abend hat die kleine Maus hinter der Fliegentür gehockt und mit langem Hals versucht irgendwas zu sehen.

Wir gingen gerade alle zu Bett und Jaspa wollte einfach nicht in ihrem Zimmer bleiben.

Sie rief sogar ganz laut!

Und so werde ich sie heute ins Untergeschoss lassen, wo sie dann in Ruhe alles beschnuppern kann. Am Wochenende wird es dann eine Begegnung ohne Fliegentür geben.....

 

16. Juni 2015

Jasper taut langsam immer mehr auf:-)

Die Süße geht nun immer mit mir, wenn ich im Obergeschoss zu tun habe.

Sie gibt Köpfchen und sie schnurrt dabei:-)

Ich schaffe es bislang immer ihr ihre AB-Portion unterzujubeln....das ist ein regelrechter Kampf mit der Kleinen!

Die kleine Püppi hat sich heute ein Steak mit Mimi geteilt. Ganz klein geschnitten ist das ein Genuss für Jasper!

 

15. Juni 2015

Es ist nicht so einfach Jasper ein AB unterzujubeln....aber ich habe es geschafft!

Die kleine Lady geht nun auch hinter mir her.....begleitet mich, wenn ich im Obergschoss aufräume, putze....dusche, mich anziehe.

Ich denke, dass die Kleine auch Rückenschmerzen hat. Sie zittert, wenn ich sie streichle. Und daher streichle ich nur sehr vorsichtig.

Ein Schmerzmittel hat Jasper auch bekommen!

Gestern Abend standen sich Jasper und Babbel gegenüber....mit dem Fliegengitter dazwischen. Jasper maunzte ganz tief und laut....Babbel wär vor Schreck fast tot umgefallen. Er flüchtete aber nicht und blieb fein sitzen:-)

 

14. Juni 2015

Heute Morgen kam Jasper auf mich zu um zu schmusen und als ich sie am Köpfchen kuschelte drückte sie ihr Gesicht an meine Hand und biß mich ein wenig in die Hand und fauchte. Jasper wird Zahnschmerzen haben!

Ich habe ihr etwas Schmerzmittel gegeben und werde den TA konntaktieren.

Ich denke ich muss ihr erstmal ein Antibiotikum geben....und hoffe, dass das ein wenig hilft, denn ich fürchte, dass eine OP nicht möglich sein wird.

 

13.Juni 2015

Heute kam mir die kleine Maus entgegen und zeigte ganz deutlich: HUNGER! (siehe Bild oben)

Sie gab Köpfchen und gurrte vergnügt vor sich hin, als ich den vollen Napf hinstellte:-)

Sie liebt auch ihr Baldrian-Schmusekissen. Jasper liegt beim Schlafen mit dem Köpfchen darauf.

 

12. Juni 2015

Jasper mag sehr gerne rohes Fleisch futtern!

Davon kann sie kaum genug kriegen:-)

Sie schläft nun entspannt in ihrem Papp-Häuschen ...dreht sich sogar auf den Rücken.

Die ganzen Leckerchen, die ihr zugeschoben werden, werden sehr gerne angenommen.....Katzenpudding wird mit Begeisterung mit laaaanger Zunge aufgeschlabbert....:-)

 

11. Juni 2015

Jasper hat die erste Nacht bei uns gut überstanden.

Die kleine Maus frisst wie ein Scheunendrescher!

Heute Morgen hatte sie auch fein ins Katzenklo gemacht.

Sie hat mir heute auch schon Köpfchen gegeben. Da sie unheimlich gerne raus aus ihrem Zimmer wollte, habe ich die Fliegentür des Zimmers geöffnet und die kleine tapfere Maus ist durch alle Zimmer im Obergeschoss gelaufen um sich einen Überblick zu verschaffen.

Als sie dann an dem Netz vor der Treppe nach unten ankam, traf sie auf Babbel.

Der saß da ganz still und zwinkerte wie wild mit den Augen.

Ich bin nun sehr sicher, dass Jasper noch etwas sehen kann....vielleicht nur Umrisse....aber sie sieht noch etwas.

Sie erstarrte nämlich zur Salzsäule, als sie Babbel´s Silhouette entdeckte. Sie stand nur da und starrte in seine Richtung...kein Fauchen, kein Knurren....

Jedenfalls muss der Blick wohl giftig genug gewesen sein, denn Babbel schaute zur Seite und vermied damit Jasper anzustarren, was diese ja als Bedrohung deuten könnte (wenn sie es überhaupt sieht).

Jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass Jasper nicht wie wild auf andere Katzen losgeht, sondern eher ängstlich und zurückhaltend reagiert.

Ich habe ihr versucht Leckerlies anzubieten, als sie brav geblieben ist....positive Verstärkung...aber die hat sie gar nicht registriert.

 

10. Juni 2015

Heute ist die kleine Jasper bei uns eingezogen.

Sie ist sehr zart und scheint mir doch nicht komplett blind zu sein.

Sie versteckt sich noch ein bißchen....aber sie nimmt schon Leckerchen aus meiner Hand:-)  Das wird schon!

9. Juni 2015

Morgen zieht eine sehr alte Katzendame bei uns ein, die einen Jungsnamen hat.....JASPER!

Sie ist 20 Jahre alt und soll ihren Lebensabend bei uns verbringen.

Morgen geht´s weiter.....